01.02.12 15:28 Uhr
 1.086
 

Ur-Krokodil mit Kopfschild lebte vor 95 Millionen Jahren in Marokko

Casey Holliday von der Universität Missouri (Columbia, USA) und Nick Gardner von der Marshall University (Huntington, USA) haben den ältesten bekannten Vorfahr der heutigen Krokodile gefunden.

Das Ur-Krokodil aus Afrika lebte vor 95 Millionen Jahren in der Kreidezeit, war über neun Meter lang, fing Fische und trug einen Kopfschild. Das Fossil mit dem wissenschaftlichen Namen Aegisuchus witmeri bekam wegen der schildartigen Hautstruktur den Spitznamen "Schildkrokodil".

Das Ur-Krokodil wurde anhand von Knochenresten identifiziert, die ursprünglich aus Marokko stammten, aber jahrelang in einem kanadischen Museum lagen. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse der Knochenuntersuchung im Online-Fachjournal "PLoS One".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Clara_M
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Knochen, Krokodil, Marokko, Kreidezeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 16:26 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen Quellen: kann man lesen, dass die Krokodile schon über 200 Mio Jahre alt sind.
Was stimmt denn nun?
Kommentar ansehen
01.02.2012 21:22 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dieser ist ausgestorben: weil er so verdammt hässlich ist.. die anderen tiere haben sich wahrscheinlich totgelacht, damit er was zu futtern hatte
Kommentar ansehen
02.02.2012 08:33 Uhr von Ava210
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krokoente: Sieht doch eher aus wie eine Krokoente. So mit Schnabel usw.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?