01.02.12 15:04 Uhr
 140
 

THQ will angeblich 170 Mitarbeiter entlassen

Der finanziell angeschlagene Spiele-Publisher THQ will in der näheren Zukunft insgesamt 170 Mitarbeiter entlassen. Auch der Vice-President of Technology, Mark DeLoura, soll unter den Mitarbeitern sein, von denen sich das Unternehmen trennen will.

Zuletzt kamen um den Publisher immer mehr Gerüchte auf, zum Beispiel, dass nach 2014 keine Spiele mehr erscheinen sollen oder, dass das Online-Spiel "Warhammer 40.000: Dark Millenium" verkauft werden soll.

Eine Bestätigung für die Entlassung hat es von Seiten des Unternehmens noch nicht gegeben. DeLoura selbst äußerte sich zu den Gerüchten ebenso nicht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Firma, Entlassung, THQ
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 15:39 Uhr von kranfuehrer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Australien und Japan. Wen juckt das?????

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?