01.02.12 15:00 Uhr
 1.193
 

Formel-1-Boss Ecclestone hofft, dass Sebastian Vettel 2012 nicht Spitzenreiter wird

Bernie Ecclestone, Boss des Formel-1-Rennzirkus, glaubt, dass Vettel auch in diesem Jahr wieder die Rennen dominieren wird: "Ich hoffe nicht, aber sie werden es wohl", so der 81-Jährige.

Auch Michael Schumacher traut er, laut einem Interview mit der Zeitschrift "Speedweek", noch Steigerungspotenzial zu.

Er wünschte sich, dass jedes Rennen für sich selbst attraktiv werde, damit die Einschaltquoten zum Ende der Saison nicht zurückgehen, wie es in der letzten Saison der Fall war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Saison, Bernie Ecclestone, Spitzenreiter
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 17:57 Uhr von xjv8
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vettel und Red Bull ihm diesen Gefallen tun glaube ich eher nicht. Da ist der Wunsch der Vater des Gedankens.
Kommentar ansehen
01.02.2012 18:29 Uhr von ChRiSsTyLeR
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
eigentlich ist der Titel falsch.
Er hofft, dass Vettel die F1 nicht DOMINIERT.
Sprich: 5 Rennen vor Schluss schon als WM feststeht.
Von Spitzenreiter les ich jetzt nix in der News.
Solange es bis zum Ende spannend bleibt, ist dem Bernie doch egal, wer Spitzenreiter wird.
Kommentar ansehen
18.02.2012 23:03 Uhr von MrKnowItAll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn es doch so kommt´s: Wird man sich schon schön was einfallen lassen, um die Bullen zu richtig einzubremsen. Spätestens nächstes Jahr. So war das ja bei der Ferrari/Schumacher-Dominanz 2000-2004. Damals die Reifenregel, die Ferrari & Bridgestone das Genick gebrochen hat... In der Saison hab´s dann keinen "echten Sieg"... Indy mal ausgenommen. Und das, nachdem man gerade 2004 alles in Grund und boden Gefahren.

[ nachträglich editiert von MrKnowItAll ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?