01.02.12 14:30 Uhr
 12.167
 

MegaUpload: Offenbar ist die Musikindustrie für die Schließung verantwortlich

Obwohl viele andere Anbieter einen ähnlichen Service wie MegaUpload.com angeboten haben, sind diese nicht von einer Schließung bedroht. Ein IT-Magazin berichtet über die These von Martin Weigert, der in seinem Blog den wahren Grund für die Schließung von "MegaUpload.com" gefunden haben will.

Er vermutet als Drahtzieher die Musikindustrie. Grund dafür könnte sein, dass MegaUpload-Verantwortliche einen alternativen Vertriebsweg für Musikinhalte veröffentlichen wollten. Dafür wurden bereits Verträge mit nahmhaften Musikern geschlossen.

Bereits im letzten Jahr veröffentlichten die Betreiber eine Beta-Version von "MegaBox", ein Musikstreaming-Dienst, bei dem Musiker ihre Musik vertreiben konnten, ohne dass Firmen der Musikindustrie als Zwischenhändler fungieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Industrie, Schließung, Megaupload
Quelle: t3n.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 14:35 Uhr von SystemSlave
 
+117 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre gar nicht so abwegig: Wenn genug Musiker aufgesprungen wären hatte das erhebliche Umsatz Verluste für die Musikindustrie zu folge.

Was nicht ist kann ja noch werden, die Idee sollte jedenfalls weitergeführt werden.
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:36 Uhr von grandmasterchef
 
+124 | -6
 
ANZEIGEN
Das wäre skandalös, oder?

Natürlich geht es um Raubkopien.

Natürlich hat der Irak Massenvernichtungswaffen

Natürlich hat niemand die Absicht eine Mauer zu bauen

Oh.. Moment...
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:46 Uhr von Pils28
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Man, das war knapp! Fast hätte mich: Captain Obvious wieder erwischt!
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:56 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ei wer sonst wenn nicht die MI/FI-Mafia ^^
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:03 Uhr von SN_Spitfire
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte jetzt: nicht erwartet, dass das durch die Musikindustrie kommt.

Ich dachte don corleone steckt dahinter...

Hmmm... Hab ich wohl falsch gedacht...
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:19 Uhr von BoltThrower321
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@sn spitfire: wer weis, ob er nicht einen Nebenjob hat ;-)
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:46 Uhr von jaycee78
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:51 Uhr von daniel2k11
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
logisch: Stellt euch vor, ihr wärt eine Plattenfirma mit Millionengewinnen. Stellt euch weiter vor, Megabox käm, eine Plattform, die Musikern deren zugesicherte gewinne+die eurer Plattenfirmen geben würde. Dann wärt ihr sicher auch am Drücker, alles zu versuchen, um Megabox vom Markt zu bekommen :)

Genau das gleiche wie Apple vs. Samsung, nur auf anderer Ebene. Hier gehts nur um das Abgreifen von Marktanteilen und Gewinnmargen.
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:53 Uhr von BalloS
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@ jaycee78: Du siehst doch, dass die MI etwas gegen Verträge zwischen Musikern und MU machen konnte :D

Wenn es um Geld geht, hört der Spass auf. Und wenn die MI plötzlich arbeiten muss und Qualität bringen muss, um Geld zu verdienen, dann ist hier wirklich Alarmstufe dunkel violett.

Wir können froh sein, dass es kein Atomschlag auf die Rechenzentren von MU gab.


// Ironie könnte enthalten sein. Allergiker sind mir da völlig lachs :D
Kommentar ansehen
01.02.2012 17:55 Uhr von rolf.w
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@daniel2k11: Kommt da denn nicht eher die Frage auf, ob man wirklich den Krieg und nicht nur eine Schlacht gewinnt? Ich meine, es wäre nicht illegal, wenn Künstler ihre Dinge selbst/alternativ vermarkten. So ist vielleicht jetzt ein Portal weg, aber es kann niemand daran gehindert werden, ein neues zu eröffnen. Im Gegenteil, Verträge scheint es schon zu geben und die entsprechende Software/Infrastruktur auch.

Aber davon mal ab:
"Stellt euch vor, ihr wärt eine Plattenfirma mit Millionengewinnen."

Ist es nicht so, dass die Plattenfirmen genau das immer wieder bestreiten? :-)
Kommentar ansehen
01.02.2012 17:56 Uhr von netzantichrist
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
ich ich vermute,neben den genannten gründen,
auch einen großen teil der protzenden großkotzigkeit des Kim Schmitz,als grund....

leider will der "gute" immer auch ein star sein...

[ nachträglich editiert von netzantichrist ]
Kommentar ansehen
01.02.2012 18:11 Uhr von requato
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eine These: Jetzt wird die These einer Person aus einem privaten Blog als Grundlage für eine News genommen ... Ist in etwa so wie die News von Promiflash.
Kommentar ansehen
01.02.2012 18:51 Uhr von buluci
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Megabox: Genauso isses!
Kommentar ansehen
01.02.2012 19:17 Uhr von buluci
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: man kann es nicht oft genug auf den Tisch legen. Google doch mal, ob du noch irgendwelche brauchbaren Informationen über Megabox findest. Überrascht?
Kommentar ansehen
01.02.2012 19:40 Uhr von blumenpeter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
es ist und bleibt alles ein abgekartertes Spiel in dem WIR definitv verlieren werden!

Vielen Dank Regierung, vielen Dank EU

sehen uns dann in 5 Jahren auf der Straße, wenn wir dafür kämpfen, dass nicht in jedem Badezimmer eine Kamera hängt(natürlich nur aus Sicherheitsgründen und wegen dem Terrorverdacht)
Kommentar ansehen
01.02.2012 20:16 Uhr von Norman-86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
achman Geil :Offenbar ist die Musikindustrie für die Schließung verantwortlich

Meinung: Wer sonst :D

Ne mal erlich muss es immer mal sagen, jedes mal wird irgendwas geschlossen aber was ist mit youtube zum beispiel, die lagern genauso wenn nicht noch mehr iligales zeug. Und da passiert rein garnichts.. Bezahlt youtube die leute dafür das die youtube nicht dicht machen oder was..

Also so gehts nicht.. wenn alle oder garkeiner meine meinung..
Kommentar ansehen
01.02.2012 20:48 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hihihihihihihi, und sicherlich ist die kleinbäckerinnung von gross kukuksdorf nicht der,,drahtzieher,, ...hahaha
Kommentar ansehen
01.02.2012 22:17 Uhr von blumenpeter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@amazonthematik: ich würde nichtmal sagen, dass Amazon uns bestiehlt, ich würde einfach sagen, die Arbeitsagentur Augsburg verschenkt Geld.

Ganz ehrlich, wenn ich für eine spezielle Zeit (in diesem Fall Weihnachten) 1000 Hilfskräfte brauche und mir dann jemand ankommt und sagt "Hey, ich kann dir welche besorgen und du musst die nichtmal bezahlen, aber evtl. ein paar davon übernehmen", da würde ich auch sofort zugreifen.

Da zeigt es sich einfach nur wieder wie gutgläubig wir deutschen(bzw. die Agentur in diesem Fall) sind.

(meine Amazonpäckchen sind pünktlich eingetroffen, danke :))
Kommentar ansehen
02.02.2012 05:21 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte über diese "Theorie" auch: vor ein paar Tagen nachgegrübbelt - Ich würde es zumindestens nicht ausschliessen !

Lag ja im Zeitfenster dieser Megabox und was die MI niemals zulassen wird ist "Freiheit für Künstler" !
Auch die Gema - die eigentlich dem Künstler helfen soll - vertritt eigentlich auch nur noch die Interessen der MI und weigert sich strickt ins 21 Hjd. zu kommen. Notwendige Reformen finden nicht staat und man weigert sich sich mit CC-Licenzen auseinanderzusetzten.

*****
Ist zwar nicht der Hauptgrund warum ich keine Chart + Industrie-Musik mehr höre - sondern weil die einfach langweilig ist :) ......

Aber vieleicht sollte man sich selber mal fragen - ob es "da draussen" nicht für einen persönlich doch mehr gibt als die ganzen "DSDS-Clone" ....... Ich für meinen Teil bin fasst ein bischen stolz darauf - den Absprung vom "Junkie-darsein" der MI-Mafia geschafft zu haben .....

Danach merkt man erstmal - wie schrecklich öde - diese "Reisbrett-Mukke" doch ist.
Kommentar ansehen
02.02.2012 07:55 Uhr von brainbug1983
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir durchaus vorstellen das Megabox da ne gewisse Rolle gespielt hat. Gewinne gibts trotz den Downloadern noch (auch wenn die ständig am jammern sind), aber wenn die Quelle, also die Musiker, nun plötzlich der MI den Rücken kehren, wirds doch etwas eng für die werden, daher kann ich mir das durchaus vorstellen.
Was mich eher wundern würde, wäre wenn das MegaBox projekt jetzt dadurch sterben würde. Wenn ich son Projekt wie megaupload am laufen hätte, das der Industrie sowieso schon n Dorn im Auge ist, dann muss man eigentlich damit rechnen das da irgendwas kommt wenn man jetzt auf einmal versucht die Musiker abzuwerben, daher bin ich mir fast sicher das die MU-Betreiber noch ne Art Plan B im Bezug auf Megabox haben...

[ nachträglich editiert von brainbug1983 ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 09:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Musiker die wirklich Erfolg haben brauchen einen grossen Park von Mitarbeitern und können unmöglich ihre Musik, Auftritte, Termine usw. allein vermarkten. Die brauchen die Musikindustrie so oder so.
... Musiker im kleinen bis mittleren Rahmen können heute schon ihre Musik ganz regulär über Apple usw. vermarkten. Ganz ohne Musikindustrie im Hintergrund. Das geht auch über bescheidene Verlage.
Ich halte diese Behauptung daher für ein Gerücht. Falls die Musikindustrie dahinter steckt dann wohl eher, weil sie dem Finanzamt die entgangenen Gewinne gesteckt haben.
Kommentar ansehen
02.02.2012 10:09 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
diese verschwörungstheorie existiert mindestens schon seit der schließung...

kim schmitz war kein robin hood. dämliche schwarzkopierer-kellerkinder werden das wohl nie begreifen.

die vielen minus sind mir inzwischen egal. also feuer frei! :D
Kommentar ansehen
02.02.2012 11:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Nein... Ganz im Gegenteil! + ;)
Kommentar ansehen
03.02.2012 00:04 Uhr von shorty0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Musikindustrie: soso die Musikindustrie, hätte ich nie gedacht, hätte eher an den Papst gedacht
Kommentar ansehen
04.02.2012 01:07 Uhr von leCauchemar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich zu viel getrunken oder hat noch jemand gelesen:
>> MegaUpload: Offenbar ist die Musikindustrie für den Scheiß verantwortlich

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?