01.02.12 13:32 Uhr
 277
 

Zwei Monate altes Baby geschüttelt, weil es nicht aufhörte zu schreien - Drei Jahre Haft

Ein 41-Jähriger passte in Passau auf das zwei Monate alte Kind seiner Ziehtochter auf. Das Baby schrie im April 2010 so heftig, dass der Mann nicht weiter wusste und das Kind immer wieder heftig schüttelte.

Dies führte dazu, dass das Baby Blutungen im Kopf erlitt. Daraus resultieren Entwicklungsverzögerungen auf motorischer und sprachlicher Ebene.

Das Gericht entschied nun auf gefährliche Körperverletzung. Der 41-Jährige muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Haft, Gefängnis, Baby, Schütteln
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 14:15 Uhr von kingmax
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
er 3.5 jahre in den knast: das kind für immer geschädigt. amputiert dem mann den kopf ab
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:21 Uhr von Cataclysm
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
den mann schütteln, bis er aufhört zu schreien.
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:15 Uhr von kingmax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
3 mal minus: heisst das jetzt das es drei leute ok finden das man babies schüttelt, oder sollte man ihn schonen weil er selbst opfer ist ? armes pack
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:56 Uhr von _aHa.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kingmax: nein, das heißt, dass 3 Leute deinen Kommentar unsachlich und/oder unangebracht finden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?