01.02.12 12:31 Uhr
 539
 

Polizei über Serienaufruf beunruhigt: Flashmob in allen "Lindenstraßen" geplant

Die ARD-Fernsehserie hat in ihrer letzten Folge zu einem Flashmob aufgerufen, der an diesem Donnerstag um 18 Uhr in allen "Lindenstraßen" der Hausnummer 3 in Deutschland stattfinden soll.

Die Polizei in München ist über diese Aktion sehr beunruhigt und der Sprecher sagt: "Wir werden das beobachten."

Der Sprecher der "Lindenstraße" ruderte vorsorglich auch erst einmal zurück und sagte, dass der Aufruf ja in der Fiktion passierte und deshalb auch nicht real sei.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei, München, ARD, Lindenstraße, Flashmob
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 13:02 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
in Berlin gibt es: 10 Lindenstraßen. Wenn zu jeder einer hingeht, ist die Fantruppe komplett.
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:30 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Der Text ist etwas mißverständlich:
"Die ARD-Fernsehserie hat in ihrer letzten Folge"
hört sich an als wäre das die (aller)letzte Folge der Lindenstraße gewesen und nicht die Folge die zuletzt gesendet wurde bzw. die Folge vom vergangenen Sonntag, sollte vielleicht geändert werden.

By the Way - haben schon einige dieser positiven Lindenstraße-Aktionen eine Menge Menschen gefunden die an diesen Teilgenommen haben, wie z.B. der Aufruf von Benny in den 80ger Jahren gegen Atomkraft, man kann also nur hoffen das die Lindenstraßenfans so vernünftig und friedlich sind und keine Chaotenaktion daraus machen

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?