01.02.12 12:25 Uhr
 8.900
 

Über 50 Prozent weniger: Gewinn bei Amazon bricht dramatisch ein

Der größte Internetversand der Welt ist erfolgsverwöhnt, aber nun ist Amazons Gewinn dramatisch eingebrochen.

Über 50 Prozent weniger Gewinn konnte das Unternehmen im vierten Quartal des letzten Jahres einfahren - trotz Weihnachtsgeschäft.

Konzernchef Jeff Bezos erklärte den Einbruch mit dem Anstieg von Fremdanbietern auf Amazon, die einen enormen Umsatz machen würden. Die Börse reagierte auf die schlechten Zahlen mit einem Einbruch der Aktie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Aktie, Verlust, Amazon, Einbruch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 12:33 Uhr von grandmasterchef
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Teilweise richtig Wenn du irgendwelche Eiweiss-Pulver, Shirts oder Spielzeuge kaufst, stammen die meist auch von anderen Anbietern. Dennoch ist die Abwicklung über die Amazon-Plattform tadellos.
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:38 Uhr von SCC_
 
+52 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch: "50 Prozent weniger Umsatz" ist einfach Falsch, der Umsatz ist gestiegen nur der Gewinn nicht.....
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:24 Uhr von RainerKoeln
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
au man: "Der Umsatz von Amazon stieg hingegen um 35 Prozent auf 17,43 Milliarden Dollar."

LEUTE, wenn ihr keine Ahnung von Wirtschaft habt, lasst es doch bitte sein.

Amazon hat zig Millionen in sein Tablet gesteckt, sowas nennt man Investition. Das Ziel ist es, in Zukunft mehr Gewinn zu machen....

man man man
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:26 Uhr von jaxdeluxe
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben: Der Umsatzrückgang wurde mit den Produktionskosten der Kindle-Geräte und den vielen Neubauten von Logistikzentren begründet.
Die vielen Fremdanbieter wurden sogar als positiv und mit verantwortlich für den Erfolg bezeichnet.
Die Zukunftsprognosen sind ebenfalls alles andere als schlecht.
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:27 Uhr von falkz20
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man zu doof ist abzuschreiben: und null plan von der materie hat, sollte man besser nicht über wirtschaft schreiben, man macht sich nur lächerlich, so wie du TANTE!

der umsatz ist gestiegen.

außerdem steht nirgens das die fremdanbieter für den gewinnrückgang verantwortlich sind! das ist deine interpretation!!!
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:52 Uhr von RainerKoeln
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@jaxdeluxe: auch du bist falsch.

ES GIBT KEINEN UMSATZRÜCKGANG!!

Man sollte Fachtermini schon richtig benutzen
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:00 Uhr von jaxdeluxe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@RainerKoeln: Ok du hast Recht, den Ausdruck gibt es wirklich nicht.
Das eine BWL Semester ist schon etwas her, wie ist denn der Fachbegriff, wenn der Umsatz nicht so stark steigt wie prognostiziert und der Gewinn hinter den Erwartungen liegt (liegen könnte...ist ja noch nichtmal sicher)?

Ich denke man hat aber Verstanden was ich meinte, die News hingegen ist inhaltlich falsch zusammengefasst ;)
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:08 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte, aktienzocker hätten ahnung von betriebswirtschaft?!

wie kann ein aktienwert sinken, nur weil der gewinn geschrumpft ist? sollte der aktienwert nicht steigen, da zukünftige gewinne durch die investition zu erwarten sind?
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:59 Uhr von expert77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: 1. Die Aktienkurse haben nichts mit dem Wert des Unternehmens zu tun. (kein Korrelationskoeffizient von 1)

2. Wenn der Aktienwert den Wert des Unternhemens darstellen würde, wäre er tasächlich gesunken. Denn:

Der Wert eines Unternehmens besteht aus 2 Teilen:
Dem Substanzwert (hier mal zu vernachlässigen) und dem Ertragswert. Der Ertragswert bildet die aus dem Invest zukünftig erzielbaren Gewinne ab. Als Grundlage der Berechnugn dient der Gewinn( normalerweise der letzten 3 Jahre). Sinkt der Gewinn, sinkt auch der Ertragswert und damit der Aktienwert.

P.S. Es werden wahrscheinlich weder Entwicklungskosten nocht Bauten verantwortlich sein. Amazon wird anch IAS buchen. Dort kann man Entwicklungs- und Baukosten aktivieren, d.h. es entsteht bei der Ausgabe kein Verlust.
Kommentar ansehen
01.02.2012 18:29 Uhr von 1234321
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die anderen Shops mit ihren Gutschein-codes: nehmen Amazon die Kunden weg.
Kommentar ansehen
02.02.2012 12:30 Uhr von GEZeichnet
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schön wär´ s !! Bei Amazon hatte ich auf meinen Homepages erfolgreiche astores.(Literaturshops) zu meinen Themen wie Sikawild und Kürbisse. Aus Protest löschte ich diese, weil ama..., payp... etc. 2010 auf "druck der US-regierung"? sich dem boykott gegen wikileaks anschlossen. (meine pers. Meinung!)
Leider habe ich noch keine Alternative zu amazon bzgl. Literaturwerbung zu meinen Themen gefunden, denn die IT-Plattform zur Erzeugung von astores bei amazon ist technisch sehr gut.
M. E. gibt es dazu z.B. bei buecher.de, libri.de, etc. keine Alternative.

Die Zukunft wird zeigen, wie Wirtschaft und Politik sich im Internet verständigen. Bzgl. Gewinneinbruch wäre es für mich wünschenswert, wenn politischer Einfluss wirtschaftlich abgestraft bzw. belohnt wird.
Mein shop war winzig klein, doch auch ein vom Schnee belasteter Baum bricht nur, weil eine kleine Schneeflocke zu viel Last bedeutete.
Kommentar ansehen
02.02.2012 15:36 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel ist falsch: Der Titel suggeriert, dass der Umsatz von Amazon sinkt und dadurch der Gewinn einbricht.

Tatsächlich aber ist der Gewinn um 50% eingebrochen. Und das anscheinend auch nur im Dezember (da hier ja vom Weihnachtsgeschäft gesprochen wird).

Hintergrund könnten aber gestiegene Personalkosten, bzw. über Weihnachten erhöhter Personaleinsatz gewesen sein.
Oder höhere Einkaufspreise, gestiegene Versandkosten, etc.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?