01.02.12 11:28 Uhr
 18.020
 

USA: Namen von illegalen Porno-Downloadern ermittelt - Erhalten die Freundinnen bald Post?

Diese Nachricht dürfte bei manchem Porno-Fan im Internet für Kopfzerbrechen sorgen: Illegalen Downloadern in den USA geht es nun an den Kragen.

Mit Hilfe von einer Internet-Ermittler-Firma hat ein Pornounternehmen die IP-Adressen von illegalen Downloadern ermittelt. Die passenden Namen dürfen dem Hersteller übergeben werden.

Allerdings gibt es eine Einspruchsfrist von 60 Tagen. Eine Richterin kritisiert das Urteil. Es sei nicht auszuschließen, dass unerfreuliche Post an die Eltern oder die Freundinnen der illegalen Downloader zugestellt werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Porno, Download, Post, Freundin
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 11:31 Uhr von masteroftheuniverse
 
+68 | -9
 
ANZEIGEN
lol: wer zieht sich denn bitteschön pornos??
bei den gefühlten 1000 stream-seiten...

davon mal abgesehen..ist nicht das uppen illegal!?
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:02 Uhr von rubberduck09
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kommt man denn auf diese schiefe Bahn? Ich mein: Dem Anschlußinhaber Post zu schicken ist eine Sache, aber Nahestehenden/Verwandten?

Wenn ich >18 bin, gehts weder meine Eltern noch meine Freundin (primär) was an, wenn ich des Porno-saugens bezichtigt werde. Das ist alleine meine Sache, das dann dem Umfeld zu erklären (oder auch nicht).
Eine rechtskräftige Verurteilung ist a bissle was anderes - aber hier sprechmer von ner Abmahnung.

Das, was hier impliziert wird nennt man Verleumdung und ist aus gutem Grunde strafbar. Wer also auch immer das Gerücht in diese Richtung verdreht hat, sollte mal _ganz_ schnell nachbessern!
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:04 Uhr von Faceried
 
+92 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News bekommt einen MINUS: Drei wichtige Informationen unterschlagen!

1) Es handelt sich um den Film "My Little Panties #2"
2) ".. illegal über den Filesharing-Dienst BitTorrent."
3) "Die 176 Adressen sollen alle aus dem Raum New York stammen."
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:05 Uhr von CoffeMaker
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse als ich jung war hab ich das Zeug auch gesammelt, aber als ich älter wurde und gemerkt habe das es immer das gleiche ist und am Ende doch nicht geheiratet wird, hab ich damit aufgehört ^^
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:20 Uhr von FrankaFra
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
Also: jetzt bin ich schon neugierig, was denn wohl die auf dem Cover angekündigte Bonus-Szene ist...
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:25 Uhr von jaycee78
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Urteil: "Streaming ist illegal": http://www.sueddeutsche.de/...

Natürlich gilt das Urteil nur für Deutschland und nicht für die Schweiz. Wie die Rechtslage in Österreich aussieht, weiss ich nicht.
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:47 Uhr von Asasel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
*räusper*: Zitat: 3) "Die 176 Adressen sollen alle aus dem Raum New York stammen."

Ich korrigiere die Zahl auf 177! :-)
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:45 Uhr von Joker01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wieder mal eine reisserische News ala Bild.

MINUS!
Kommentar ansehen
01.02.2012 13:46 Uhr von Kappii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Ernsthaft, hast du die W-Fragen vergessen? Oder einfach mal absichtlich verschwiegen WO das ganze passiert ist?

Schau dir doch bitte nochmal die Quelle an, bevor die TZ überhaupt Angst verbreitet, schreiben sie "New York".
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:09 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
OhOh: Bald han se mich *g

Kriegen die das eigentlich mit, wenn man so nen Stream rippt ?
Normal net, oder.....mein jetzt die Perversen Streamseiten, die meinen doch dann einfach es wäre nur ein Stream ?

Ich muss mir die nämlich saugen, benutze immer Digitale Lupe usw, die im Browser net funktioniert lool

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:23 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott jetzt haben sie mich! Es wird nichts mehr so sein, wie es mal war....heul...seufz...
Kommentar ansehen
01.02.2012 14:32 Uhr von Zephram
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Der Name der Freundin findet sich auch gleich im Dossier ? Ist das in der deutschen VDS dann auch ? wird doch alles immer seltsamer hier ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:03 Uhr von laternchen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje: Wenn ich solche Post bekäme, würde ich meinen Freund höchstens auslachen. Und mal ehrlich, wozu haben Männer denn den Internetanschluss, bestimmt nicht um den ganzen Tag nur auf SN zu surfen ;)
Kommentar ansehen
01.02.2012 15:36 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
uuuhhhhhh, ´´Deutsche können aber aufatmen: Die 176 Adressen sollen alle aus dem Raum New York stammen.´´


ich habs gehört wie deutschland aufgeatmet hat ....
Kommentar ansehen
01.02.2012 16:00 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@laternchen: Männer gehn aber nur auf solche Seiten, weil sie nicht wollen, dass die Frauen in diesem Geschäft arbeitslos werden ^^

Man sollte uns danken, dass wir so solidarisch sind :)
Kommentar ansehen
01.02.2012 16:39 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: Pics or didnt happen :P

So genug getrollt

b2t
Selber schuld wer noch BT nutzt.

Würde meine Freundin so einen Brief kriegen dann hätte ich Probleme. Nicht weil sie sauer wäre sondern weil dann mindestens für 1 Jahr im ganzen Freundeskreis Witze darüber gerissen werden ^^

Wer eine Freundin hat die dann einen auf Hausdrachen macht sollte sich vllt ne andere suchen.
Kommentar ansehen
01.02.2012 18:20 Uhr von requato
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Blöde Überschrift: Der Anschlussinhaber bekommt die Post. Und wenn des halt zufällig die Eltern oder die Freundin ist, dann geht der Brief halt an die.

Wenn ich mit dem Auto meiner Eltern oder Freundin fahre und geblitzt werde, dann geht der Brief auch an die Eltern/Freundin. Was sollen die auch sonst machen? Einfach keinen Brief verschicken?

Edit:
Und noch eine Anmerkung. Steht auch so in der Quelle aber dürfte auch dort schon falsch sein. Es ging um BitTorrent. In der Quelle steht zwar auch, dass die für´s Downloaden angezeigt wurden aber ich gehe doch mal stark davon aus, dass sie für´s Uploaden abgemahnt werden.

Das Downloaden ist in Deutschland zwar auch verboten, aber generell werden eigentlich bislang nur die Uploader verfolgt. Ist in den USA geschen, ich weiß, aber wollte es mal erwähnt haben.

[ nachträglich editiert von requato ]
Kommentar ansehen
01.02.2012 23:44 Uhr von Python44
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
176 Downloader ??? Boah Ey !!! Dafür würde eine deutsche Abmahnkanzlei nichtmal den Serienbrief-Drucker anwerfen ;o)))
Kommentar ansehen
02.02.2012 06:37 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaycee78: das urteil ist völlig belanglos.es ist noch niemand verurteilt worden weil er streams angesehen hat!fakt
Kommentar ansehen
02.02.2012 07:32 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch auch logisch warum primär uploader verfolgt werden. In tauschbörsen ist man in der Regel automatisch uploader. Der eigentliche Grund ist aber, wenn ich mir jetzt EIN lied runterlad sind das 99 cent die dem Anbieter (laut deren Rechnung) entgehen, lad ich jetzt aber ein Lied hoch, das sich nachher 500 Leute runterladen, rechnen die mit 500 Euro entgangenem Gewinn, weil ohne mich natürlich jeder das Lied gekauft hätte, genau so kommen die zum Teil auch auf mehrere tausend euro "schaden" für eine MP3.
Und genau deshalb tummeln die sich auch so gern in tauschbörsen, da man dort einfach und schnell Leuten unerlaubtes verteilen nachweisen kann.
Ich will nicht ausschliessen das es irgendwann auch mal downloadern an den Kragen geht, aber bis jetzt lohnt es sich einfach mehr jemanden wegen des verteilens abzumahnen, weil der festgesetzte Wert um ein vielfaches höher ist.

[ nachträglich editiert von brainbug1983 ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 10:31 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brainbug1983: Und genau dieses Vorgehen ist vollkommener Blödsinn,da hier mit frei erfundenen Schadensangaben jongliert wird. Kein Abmahner kann feststellen,wie oft ich ein Werk tatsächlich hochgeladen habe. Statt sich aber mit einer halbwegs hypothetischen Zahl zu begnügen, wird man auch gleich noch für die Potenierung der Uploads bestraft. Anders gesagt: Wenn ich ein Werk z.B. 10x hochgeladen habe und die 10 Empfänger verteilen es auch jeweils 10x,haben zum Schluß 111 Leute das Werk.Obwohl ich effektiv nur für 10 Uploads verantwortlich bin, wird der "virtuelle Schaden" aber für alle 111 Leute errechnet. Dadurch kommen irrsinnige,aber vollkommen aus der Luft gegriffene Zahlen zusammen. Und weil man eine Kuh ja gleich mehrfach melken kann,werden die Leute in dieser "Hierarchie" auch gleich nochmal zur Kasse gebeten,obwohl ein Teil dieses hypothetischen Schadens schon längst beglichen wurde.
Kein Wunder,daß vorzugsweise Pornos und B-Movies abgemahnt werden,denn es ist fraglich,ob diese Werke im Regelfall wirklich jemals einen derartigen Umsatz erwirtschaftet hätten.
Filesharing-Downloader zu verfolgen ist momentan rechtlich schwierig. Denn dazu müsste der Abmahner (bzw die Loggingfirma) selbst als Uploader fungieren. Nun, da er den Rechteinhaber vertritt,dürfte er das ja. Aber: Im Gesetz steht,daß der Download von einer illegalen Quellen ebenfalls illegal ist. Heißt im Umkehrschluß: Ein legaler Upload kann kein illegaler Download sein.
Kommentar ansehen
02.02.2012 12:10 Uhr von engineer0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also echt kerl (oder weib): was lieferst du hier für nen scheiss ein?
an den haaren herbeigezogener artikel,
in ner scheiß quelle von nem scheiß autor

mehr als einl minus kann man ja leider nicht geben
Kommentar ansehen
02.02.2012 12:37 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhmm Sind seit dem Ding mit dem ollen Schmitz jetzt wieder die Filesharing-News populär?

Mensch, seit Jahren geht´s tagtäglich irgendwelchen P2P-Usern an den Kragen, ohne das ein Schwein deswegen gepfiffen hätte. Wer immer noch nicht geschnickert hat, dass man BitTorrent nicht ohne weitere Sicherungsmaßnahmen verwenden kann, hat ehrlich gesagt auch den ganzen Zirkus mit den Anwälten verdient. Das ist wie der Versuch einen ganzen Kasten Bier heimlich unter die Jacke zu zwängen, während man vor einem Schild "Vorsicht Videoüberwachung" steht. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
02.02.2012 12:37 Uhr von daaark9
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ein mann der noch nie im leben ein porno im net gezogen hat oder geschaut hat ist psychisch krank.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?