01.02.12 08:49 Uhr
 3.544
 

Bizzarer Sex bei asiatischer Spinnenart - Er wird kastriert, bevor sie ihn frisst

Ein internationales Forscherteam hat nun das bizarre Sexleben der südostasiatischen Spinnenart "Nephilengys malabarensis" untersucht. Bei dieser Art ist das Weibchen erheblich größer als das Männchen und frisst ihren Partner während des Paarungsspiel auch gelegentlich auf.

Dies ist nicht neu, jedoch greift das Männchen zu einem merkwürdigen Mittel, um doch noch seine DNA abgeben zu können. Während des Geschlechtsaktes bricht sein Penis ab und bleibt in ihren Geschlechtsorganen stecken. Warum dies geschieht, haben die Forscher untersucht.

Das Männchen könnte somit bewirken, dass sich das Weibchen mit keinem weiteren Männchen fortpflanzt. Aus seinem abgebrochenen Penis können weiterhin Spermien abgegeben werden und somit kann er sicher stellen, dass seine DNA weitergegeben wird. Dies haben Tests mit den Tieren ergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Asien, DNA, Spinne, Kastration
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden