01.02.12 07:29 Uhr
 1.025
 

Syrien: Arabische Liga sendet Hilferuf an die UN

Der arabische Staatenbund hat ein Eingreifen der UN, in Syrien, gefordert. "Das Töten in Syrien hat unglaubliche Ausmaße angenommen. Die Tötungsmaschine arbeitet ununterbrochen", so der Regierungschef von Katar, Scheich Hamad bin Dschasim al-Thani.

Dies ist nun seit Freitag der dritte Versuch der Arabischen Liga. Allerdings scheitert es weiterhin an Russland und China. Russland ist Waffenlieferant von Syrien. Man fordert ein Ende der Gewalt und den Rücktritt vom syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

Moskaus UN-Botschafter Witali Tschurkin findet, "Sanktionen sind nicht die geeigneten Mittel, das kann nur der Dialog sein". Dazu will man die beteiligten Parteien und die Arabische Liga nach Moskau einladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, UN, Baschar al-Assad, Hilferuf, Arabische Liga
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 08:47 Uhr von Kontomanager
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Arabische Liga: ist selbst ein verlogenes Pack.
wenn baschar al Assad gestürzt ist, dann haben wir ein drittes oder bereits ein viertes Irak.
@Opposition
geht nach hause und hört auf so mit Menschenleben umzugehen.

demokratie in arabien looool

solange die Muslimbrüder den ruder haben wollen, kann nichts gutes dabei rauskommen.
solange andere religiöse gruppieren ein stück vom Kuchen haben wollen, kann nichts gutes dabei rausskommen!

so sehr man auch baschar hasst, bleibt er die bessere wahl.
und genau da haben wir das problem, keiner ist zufrieden mit dem was kommen mag!!

krieg ist abscheulich, wer ihn einmal erlebt hat, der will am besten nichts mehr davon hören!
russland tut das richtige wenn auch wegen ihre eigene intressen!

btw.
über 6000 tote und die hälfte davon sicherheitskräfte, meine güte gibt das eine zu denken..

[ nachträglich editiert von Kontomanager ]
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:03 Uhr von DerMaus
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: Das Syrien im Gegensatz zu Lybien allein gelassen wird hat einen sehr einfachen Grund: Öl. Gaddaffi hatte welches, Al-Assad hat keines.
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:10 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Seltsam: Da sollen die "Ungläubigen" wieder helfen, interessant.

Komisch, der Aufschrei weltweit ist garnicht so gross, kümmert die meisten nur am Rande.

"Man fordert ein Ende der Gewalt und den Rücktritt vom syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. "

Einen Dreck wird Assad machen, was soll ihm denn schon passieren? Es sind Moslems untereinander, da wird sowas als Folklore angesehen.

Im Dezember waren es noch 5000 Tote, jetzt sind es sicher doppel soviele.

Ja Leute, DAS geht in Richtung Völkermord!

Ach ja, ein Land "Lybien" existiert immer noch nicht.
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:18 Uhr von Canay77
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wen: sollen Sie denn sonst um Hilfe bitten? Wer hat den eine halbwegs gscheite Armee dort. Die meisten sind entweder frisch aus der Revolution raus oder haben kein Arsenal für eine Intervention.
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:19 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
DerMaus: Achso, Gaddafi wurde wegen des Öls gestürzt....ja das klingt logisch.

Ich dachte eigentlich bis eben, der Gaddafi Klan hätte in den letzten Jahren zunehmend bessere Beziehungen zum Westen gepflegt. Darüber hinaus dachte ich die internationalen Beziehungen Libyens wären seit dem Tod des Diktators durch aufkeimende islamistische Bewegungen in Gefahr.

Mir schwant da auch GAAANZ dunkel was davon, dass das eigene Volk seinen Despoten unbedingt los werden wollte.

Muss alles falsch sein. In Wahrheit gehts NUR um das Öl. Klar um was sonst....

Oh Mann, geh dir mal ein anderes Argument suchen.

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:25 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ Canay77: "Wen sollen Sie denn sonst um Hilfe bitten? "

Niemanden, es selbst in den Griff kriegen wenn sie Interesse daran haben.
Sollen sie sich doch an den Iran, mit seinem Amateur-Politiker Achmandinejad, wenden, mal sehen ob den das Morden stört.

Sicher, letztendlich bleibt der UN nichts anderes übrig als einzugreifen, es ist nur armselig wenn die Arabische Liga es nicht selbst schafft Assad am Morden zu hindern.

"Wer hat den eine halbwegs gscheite Armee dort"

Niemand, nur grosse Sprüche, mehr nicht.

"Die meisten sind entweder frisch aus der Revolution raus oder haben kein Arsenal für eine Intervention. "

Selbst wenn nicht, da würde niemand eingreifen.
Seltsamerweise stört es Moslems generell nicht wenn sich Moslems untereinander abschlachten.
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:30 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Jens70: Gutes Beispiel, selbst so ein Idioten-Video interessiert Dich mehr als tausende Tote in Syrien. :)
Kommentar ansehen
01.02.2012 12:20 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich dachte eigentlich bis eben, der Gaddafi Klan hätte in den letzten Jahren zunehmend bessere Beziehungen zum Westen gepflegt."

So gut waren die auch nicht sonst hätte Gaddafi nicht vorgehabt nicht mehr Öl an den Westen sondern an den Osten zu liefern. Hinter den Kulissen ist etwas vorgefallen was keiner so richtig weiß.

"Mir schwant da auch GAAANZ dunkel was davon, dass das eigene Volk seinen Despoten unbedingt los werden wollte."

Wenn das Volk den verhassten Diktator los sein wollte, warum tanzten und lachten nicht Millionen auf den Strassen rum und feierten? Mal so ein kleiner Denkanstoß.
Kommentar ansehen
01.02.2012 19:37 Uhr von Reape®
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
der versuch einer intervention: scheint wohl vom westen gesteuert zu werden. erst syrien plattmachen, dann kann man mit dem iran beginnen. klar dass russland und china dagegen sind. russland würde einen militärstützpunkt verlieren.

aus heutiger sich wurde libyen wohl nicht zufällig demokratisiert. libysches öl soll wohl das iranische öl kompensieren im fall der fälle. nebenbei wurde auch russlands und chinas einfluss verkleinert.

tante edith: @coffemaker: böse zungen behaupten gaddafi wollte das öl in anderen währung als $ handeln. war ja mit saddam nicht anders. ob das nun wieder ein zufall ist...

[ nachträglich editiert von Reape® ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 10:58 Uhr von usambara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2012 21:11 Uhr von MikeBison
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China und Russland: Einfach nur kaltblütig.

Verachtenswert

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?