31.01.12 23:08 Uhr
 1.906
 

Bremen: Niederländischer Rentner darf nicht mehr auf deutschen Straßen fahren

Auf der Autobahn 1 bei Bremen haben Polizisten einen niederländischen Rentner aus dem Verkehr gezogen, weil er die Verkehrsvorschriften missachtete.

Der Mann drängelte auf der Autobahn, nötigte die anderen Verkehrsteilnehmer mit der Lichthupe und überschritt teilweise das vorgeschriebene Tempo um 40 Stundenkilometern.

Nachdem die Beamten den Mann angehalten hatten, machte er seinen Ärger über die deutschen Verkehrsteilnehmer Luft. Der 73-Jährige musste seine Fahrerlaubnis sofort abgeben und eine Sicherheitsleistung bezahlen. Der Rentner wurde von seinen Söhnen abgeholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Bremen, Rentner, Lichthupe
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht
"Schildkröte": "Dittsche"-Darsteller Franz Jarnach ist tot
Freiburg: Einbrecher werden wegen Spuren im Schnee gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 23:48 Uhr von breitmaulfrosch
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wer so fährt: soll sich nicht wundern wenn seine Fahrerlaubnis verliehrt !
Er kann glücklich sein das er nicht in Deutschland wohnt. Ob er in seiner Heimat auch so fährt ?
Kommentar ansehen
31.01.2012 23:55 Uhr von Hatox
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2012 00:19 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -3