31.01.12 19:25 Uhr
 283
 

Salzburg: Hirsch aus vereistem Bachbett gerettet

Feuerwehr-Einsatzkräfte konnten im Salzburger Land einen in Lebensgefahr befindlichen Hirsch retten. Das 150 Kilogramm schwere Tier steckte in der sogenannten Dientner Arche fest.

Der Hirsch musste wohl durch seine stundenlangen Befreiungsaktionen aus dem Eisbach alle seine Kräfte verloren haben. Schnelle Hilfe war also geboten. Zunächst wurde ein Tierarzt alarmiert, der den prächtigen Geweihträger mit einem Narkosegewehr betäubte.

Dann schafften es die Hilfskräfte mit einer Seilwinde und den eigenen Muskelkräften den schweren Koloss an das rettende Ufer zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuerwehr, Salzburg, Hirsch, Tierarzt, Ufer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?