31.01.12 19:25 Uhr
 286
 

Salzburg: Hirsch aus vereistem Bachbett gerettet

Feuerwehr-Einsatzkräfte konnten im Salzburger Land einen in Lebensgefahr befindlichen Hirsch retten. Das 150 Kilogramm schwere Tier steckte in der sogenannten Dientner Arche fest.

Der Hirsch musste wohl durch seine stundenlangen Befreiungsaktionen aus dem Eisbach alle seine Kräfte verloren haben. Schnelle Hilfe war also geboten. Zunächst wurde ein Tierarzt alarmiert, der den prächtigen Geweihträger mit einem Narkosegewehr betäubte.

Dann schafften es die Hilfskräfte mit einer Seilwinde und den eigenen Muskelkräften den schweren Koloss an das rettende Ufer zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuerwehr, Salzburg, Hirsch, Tierarzt, Ufer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Inzest unter Deutschen
Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?