31.01.12 18:28 Uhr
 252
 

Roding: Polizei fand Umweltverschmutzer leicht - Er ließ Adresse im Müll liegen

Das nennt man wohl "dumm gelaufen", denn ein Umweltsünder im bayerischen Roding deponierte nicht nur technische Geräte und anderen Müll in einem Naherholungsgebiet, sondern auch ein wichtiges Dokument.

Der Mann vergaß auch seine Adresse, sodass die Polizei den Umweltverschmutzer rasch finden konnte.

Nun blüht dem Umweltsünder eine hohe Geldstrafe und eine Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Geldstrafe, Müll, Adresse
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 18:47 Uhr von netzantichrist
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
faszinierend faszinierende news,mitreissend formuliert,
ich denke,ich muss weinen...
Kommentar ansehen
01.02.2012 00:49 Uhr von Sonnflora
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut der Quelle war bei dem Müll nur ein Umschlag mit einer Adresse bei. Naja, so einen Umschlag aus irgendeinem Papiercontainer zu fischen und dazuzulegen, um evtl. jemandem eins auszuwischen oder einfach so eine falsche Spur zu legen, ist nicht sonderlich schwer...
Kommentar ansehen
01.02.2012 03:51 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein vater war auch so ein dummer umweltverschmutzer. der hat zu dem müll, den er wiederrechtlich entsorgt hatte, kontoauszüge mit weggeworfen.

als die polizei vorstellig wurde, hat er steif und fest behauptet, dass dies andere leute entsorgt hätten um ihm schaden zuzufügen. er kam damals straffrei davon.

@autor ... wenn man seine adresse vergisst, beeinflußt es das langsame oder schnelle auffinden in keinster weise.
dem umweltsünder blüht eine anzeige, die eine hohe geldstrafe zur folge haben wird.

lass in zukunft, wenn du eine news geschrieben hast von jemanden korrekturlesen.
Kommentar ansehen
01.02.2012 09:11 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonnflora und iarutruk: Naja, wenn die Polizei denn schon einen Verdächtigen hat, sollte es ja kein Problem sein, diesen über Fingerabdrücke die Tat nachzuweisen.

Ich finde es auch eine Sauerei, wenn Leute aus Geiz oder Bequemlichkeit ihren Mist im Wald entsorgen und freue mich, wenn die gefunden und bestraft werden.
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:04 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Andreas-Kiel: Wenn die Polizei noch verwertbare Fingerabdrücke findet, könnte das klappen. Hängt davon ab, wie lange der Müll da schon liegt und auch von der Witterung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht