31.01.12 15:06 Uhr
 223
 

Costa Concordia: Suche nach Vermissten eingestellt

Nach Angaben des Chefs des italienischen Zivilschutzes, wurde die Suche nach weiteren Opfern auf der "Costa Concordia" einstellt.

Grund dafür ist, dass die Suche in den verbleibenden Bereichen zu unsicher sei. Hierfür muss zunächst der Treibstoff abgepumpt werden. Die Opfer, die sich noch auf dem ersten und zweiten Deck befinden, können vermutlich erst nach dem Aufrichten und Aufschneiden des Schiffs geborgen werden.

Bislang wurden sechs Deutsche unter den Opfern des Schiffsunglücks identifiziert, zuletzt eine 66-jährige Frau aus dem Landkreis Biberach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Suche, Abbruch, Costa Concordia
Quelle: www.tagesschau.de