31.01.12 13:39 Uhr
 323
 

"Explosive Zustände": Gefängnisse in Griechenland sind heillos überfüllt

Der Gefängnisdirektor der größten griechischen Haftanstalt in Piräus hat einen eindringlichen Brief an das Justizministerium geschrieben, in dem er von heillos überfüllten Zuständen berichtet.

"Wir haben hier 2345 Menschen. Das Gefängnis hat Raum für nur 800 Leute", so der Direktor, der vor "explosiven Zuständen" warnt.

Das Justizministerium soll nun darüber beraten, ob manche Strafgefangene früher freigelassen werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, Griechenland, Justizministerium, Überfüllung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 16:19 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese in dem falle des genannten gefängnisses 1500 häftlingen haben jahrelang den staat und auch die eu betrogen. deshalb denke ich, dass diese verbrecher nun so leben müssen, wie es die haftanstalt bieten kann
Kommentar ansehen
31.01.2012 20:59 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Das in ein Gefängnis das für 800 Leute gedacht ist keine 2345 untergebracht werden, ist ebenfalls gesetzlich geregelt.

Wo sollen denn Deiner Meinung nach die Verantwortlichen für dieses Verbrechen eingesperrt werden?
Kommentar ansehen
31.01.2012 21:02 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Das ist ja kein Migrantenproblem, sondern ein Lebensmittelproblem.
Oder was glaubst Du, was die Deutschen machen, wenn sie nicht mehr zu essen haben?
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:46 Uhr von fexinat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zitronenpresse: Also in den Nachkriegsjahren lief das verhältnismäßig gesittet ab bei uns.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?