31.01.12 13:29 Uhr
 383
 

"Geplatzte" Geschenke: Südafrika muss 1,35 Millionen Kondome zurückrufen

Bei der Feier zum 100sten Geburtstag der Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) wurden 1,35 Millionen Kondome verschenkt.

Doch die Geschenkaktion ist nun im wahrsten Sinn des Wortes "geplatzt", denn die Menschen beschwerten sich, dass die Kondome "so undicht wie Siebe" seien.

Die südafrikanischen Gesundheitsbehörden haben nun eine großangelegte Rückrufaktion gestartet, da diese Kondome sicherlich nicht dazu geeignet seien AIDS zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Partei, Südafrika, Jubiläum, Kondom, Geschenk
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 14:36 Uhr von gugge01
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der ANC als Verhütungsmittel ?? Wer kommt nur immer auf solche peinlichen Ideen.?

Wie währe es mit etwas ANC typischeren?

Zum Beispiel mit Autoreifen ,Benzinkanister und Streichholzern . Da können die Ehrengäste in Laufe der Partys von den alten Kämpfern einen hübschen Halsschmuck bekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wrestling-Karriere von Tim Wiese erhält Dämpfer: Nicht bei Deutschland-Tour
Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?