31.01.12 13:21 Uhr
 602
 

Husum: Disco-Schlägerei mit Folgen - 19-Jähriger fiel ins Koma

In einer Husumer Disco ist ein 19-Jähriger in der Nacht zum Sonntag in einen Streit geraten. Nachdem der Streit aber offenbar beendet war und der 19-Jährige sich wegdrehte, passierte es: Er bekam von einem der Besucher einen Faustschlag auf das Ohr.

Der 19-Jährige verlor sofort das Bewusstsein und brach zusammen. Als er später wieder aufwachte, musste er sich übergeben. Ein Freund brachte den Mann ins Krankenhaus. Dort verkrampfte das Opfer plötzlich und fiel ins Koma. Die Ärzte konnten den Zustand des 19-jährigen Mannes jedoch stabilisieren.

Anhand der Aufnahmen einer Videoüberwachungsanlage glauben die ermittelnden Beamten nun, den verantwortlichen Schläger ausfindig machen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlägerei, Disco, Koma, Husum
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 13:21 Uhr von nightfly85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie um alles in der Welt kann ein Streit in einer Disco derart enden, dass man der Person eine lebensgefährliche Verletzung hinzufügt und fast billigend in Kauf nimmt, dass dieser Mann, auf den man gerade einprügelt und noch sein ganzes Leben vor sich hat, stirbt? Ich verstehe es einfach nicht.
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:51 Uhr von 1234321
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Vor 25 Jahren war sogar eine Schlägerei an sich, sehr ungewöhnlich.

Damals, als die Mauer noch stand.
Kommentar ansehen
31.01.2012 14:13 Uhr von Wompatz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@über mir: Deinen Kommentar muss ich jetzt nicht verstehen, oder!?
Willst du wieder die STASI/ SED an der Macht sehen? Wenn ja, kleiner Tipp für Dich: Nordkorea soll nicht schlecht für Leute wie dich sein...;-)
Kommentar ansehen
31.01.2012 15:32 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Wompatz hat nichts mit Stasi oder SED zu tun sondern mit Erziehung. Die Kinder und Jugendlichen wurden zur Höflichkeit erzogen. Damals wurde viel für die Kinder und Jugendlichen getan, heute hat man es nicht mehr nötig. Und Schlägereien waren damals wirklich selten, hab vielleicht 4 gesehen (davon war auch noch eine mitgerechnet als die Türsteher einen Typen zusammengefaltet haben weil er die Mädels belästigte) und ich war jahrelang 2-3 mal in der Woche zur Disko.
Kommentar ansehen
31.01.2012 16:26 Uhr von fritz111
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Blöder Unfug.Früher war es sogar noch schlimmer: da die strafverfolgung dank fehlender technologie viel lascher war.Als ich 13 war vor 20 Jahren durfte ich nicht mal ne Jacke mit rausnehmen auf der Chevignon oder L.A Raiders draufstand weil sie mir mit Gewalt in der Innenstadt abgeknöpft werden würde was täglich vorkam.
Kommentar ansehen
31.01.2012 16:29 Uhr von iarutruk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321 wo bist du aufgewachsen? in wessi- oder ossi deutschland? eines weiß ich ganz bestimmt, dass es hier wie drüben immer schlägereien gegeben hat, natürlich nicht mit dieser brutalität.

und warum nimmt die brutalität so überhand? weil die bestrafung so lasch ist, dass die verurteiten sich nur ins fäustchen lachen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?