31.01.12 13:06 Uhr
 195
 

"Brauner Walzer in Wien": Rechtsextreme Marine Le Pen verteidigt Ballbesuch (Update)

Bei dem umstritten Ball der Wiener Burschenschaften, der am Holocaustgedenktag stattgefunden hat, kam es zu einigen Eklats. (ShortNews berichtete) Zum einen war allein der Termin des rechtsgesinnten Wiener Korporationsrings (WKR) ein Grund für Empörung.

Die französische Präsidentschaftskandidatin und Vorsitzende des Front National, Marine Le Pen, war auch Gast des Balles und wird für ihre Teilnahme in der Hofburg nun heftig kritisiert. Die Zeitung "Liberation" bezeichnete die Veranstaltung als "Braunen Walzer in Wien".

Le Pen verteidigte ihre Teilnahme folgendermaßen: "Auch wenn es in Burschenschaften Nazis gegeben hat, verpflichtet eine Mitgliedschaft in einer Burschenschaft zu nichts. Hitler war Vegetarier. Sind deswegen alle Vegetarier Nazis?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wien, Ball, Rechtsextreme, Marine Le Pen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen
Französische Rechtspopulistin Marine Le Pen: "Hillary Clinton bedeutet Krieg"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen
Französische Rechtspopulistin Marine Le Pen: "Hillary Clinton bedeutet Krieg"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?