31.01.12 12:01 Uhr
 7.775
 

AKW bei Chicago nach Zwischenfall heruntergefahren: Tritium freigesetzt

Im amerikanischen Ort Byron bei Chicago kam es zu einem atomaren Zwischenfall, bei dem radioaktives Tritium freigesetzt wurde.

Das Atomkraftwerk wurde danach heruntergefahren, doch Gefahr für die Bevölkerung habe nie bestanden. Die US-Behörden bezeichneten den Zwischenfall als "ungewöhnliches Ereignis".

Ursache für den Vorfall war anscheinend ein kaputtes Teil der Schaltanlage. Der tritiumhaltige Dampf wurde abgelassen, damit für Kühlung gesorgt werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: AKW, Chicago, Zwischenfall, Tritium
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 12:50 Uhr von Gorli
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@franz.g: Würde mir eher Sorgen um die Ukrainischen machen. Tschernobyl I lief noch bis 2001, und Tschernobyl II läuft heute noch. ^^
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:06 Uhr von Kappii
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
die Bezeichnung: "ungewöhnliches Ereignis" in einem AKW hat schon fast sowas ironisches wie "unerwarteter Fehler" bei Windows.
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:09 Uhr von Jones111
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Keine Gefahr wer etwas nachliest, findet z.B.: auf der Wikipedia die Beschreibung: "Im Vergleich zu anderen Betastrahlern ist die Strahlung sehr weich. In Wasser wird sie nach wenigen Mikrometern gestoppt; es kann auch die oberen Hautschichten nicht durchdringen."

Mit anderen Worten ist Tritium harmlos. Also bitte keine Panikmache.
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:12 Uhr von Seb916
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Stell euch nicht so an ist halt ein "Restrisiko" *WÜRG*

/Ironie off
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:15 Uhr von aminosaeure
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Trithium ist harmlos? Nicht wenn es mit Sauerstoff verbunden als T2O in den Organismus gelangt, dann richtet es doch schon Schaden an.
Es gelangt bis in die Zellen und entfaltet vor Ort die schädliche Wirkung.
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:23 Uhr von cav3man
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Gorli: "Tschernobyl II läuft heute noch. ^^ "

"1991, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, beschloss die ukrainische Regierung, Block 2 vorerst auf Warteposition zu halten. Am 20. Oktober 1993 wurde der Beschluss revidiert, die Betriebserlaubnis für Block 2 entzogen und der Reaktor endgültig stillgelegt."

"Tschernobyl I lief noch bis 2001"
Block 1 ging schließlich im November 1996 vom Netz, nachdem die Betriebsdauer mit Beschluss vom 20. Oktober 1993 ein letztes Mal um drei Jahre verlängert worden war."

http://de.wikipedia.org/...

@Jones... du kannst auch gerne noch den Satz nach deinem Zitat posten...

"In Wasser wird sie nach wenigen Mikrometern gestoppt; es kann auch die oberen Hautschichten nicht durchdringen. Die Radioaktivität von Tritium ist daher vor allem bei der Ingestion oder beim Einatmen gefährlich."

[ nachträglich editiert von cav3man ]
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:26 Uhr von Mecando
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Seb916: Es gibt keine ungefährliche Form der Energieumwandlung.
Bei den regenerativen Energieformen wie Windkraft und Sonnenenergie sind die Nachteile einer großflächigen Nutzung nur noch nicht erforscht. Auch bei den regenerativen Energieformen gilt der Energieerhaltungssatz...
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:38 Uhr von ChaosKatze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: da hat homer seinen job nich richtig gemacht...
Kommentar ansehen
31.01.2012 14:43 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Seine letzten Worte waren: "Es besteht absolut keine Gefahr"
Kommentar ansehen
31.01.2012 14:51 Uhr von mr.sky
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wie sagte Dieter Nuhr es mal "In Japan fliegt ein AKW in die Luft und in D kaufen die Leute Geigerzähler....(lacher im Publikum)....Vielleicht sollte man den deutschen sagen wo Japan überhaupt liegt (noch mehr lacher)."

Also ich habe 5 Geigerzähler schon gekauft und trage natürlich Dosimeter mit mir herum. (lach)
Kommentar ansehen
31.01.2012 15:36 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@mr.sky: Du weißt das Strahlung keine grenzen kennt?

Und das die Partikel durch die Winde auch zu uns nach Europa getragen worden? Klar hat sich die Strahlen Dosis bis dahin Verdünnt in dem Sie über all auf Ihrem weg hängen geblieben ist.
Kommentar ansehen
31.01.2012 16:19 Uhr von mr.sky
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@SystemSlvae: Schon mal Kiwis aus Australien gegessen? Äpfel oder Erdbeeren aus Ägypten? Nein?? WIRKLICH NEIN??? Denk mal drüber nach...

Den der Transport dieser Lebensmittel geschieht mit dem Flugzeug und dort bekommen die Lebensmittel so viel Strahlung ab, dass in Japan noch 4 AKW´s hoch gehen könnten.

Das was du als "verdünnt" bezeichnet ist im Grunde ein "nicht vorhanden". Jede Ägyptische Erdbeere hat mehr Strahlung als die Strahlung aus dem AKW in Japan, da die Winde einmal um die ganze Erde wandern bis sie zu uns kommen.
Kommentar ansehen
31.01.2012 16:39 Uhr von Randall_Flagg
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
USA! USA! USA!
Kommentar ansehen
31.01.2012 17:46 Uhr von aminosaeure
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ mr. Sky: "Schon mal Kiwis aus Australien gegessen? Äpfel oder Erdbeeren aus Ägypten? Nein?? WIRKLICH NEIN??? Denk mal drüber nach...

Den der Transport dieser Lebensmittel geschieht mit dem Flugzeug und dort bekommen die Lebensmittel so viel Strahlung ab, dass in Japan noch 4 AKW´s hoch gehen könnten.

Das was du als "verdünnt" bezeichnet ist im Grunde ein "nicht vorhanden". Jede Ägyptische Erdbeere hat mehr Strahlung als die Strahlung aus dem AKW in Japan, da die Winde einmal um die ganze Erde wandern bis sie zu uns kommen. "

Diese Strahlung bleibt aber nicht in den Früchten, es werden Lebensmittel sogar absichtlich einer Strahlungsquelle (C60) ausgesetzt, damit Keime abgetötet werden.
Die Strahlung aus Japan allerdings kommt als Element zu uns (Cäesium, Jod), welche sehrwohl nach Kontamination schäden am und im Körper anrichten.
Kommentar ansehen
31.01.2012 18:23 Uhr von mort76
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gorli, die ältesten Atomkraftwerke der Welt stehen in den USA, nicht im Osten.
Und in Japan hat man ja gesehen, daß auch in modernen, hochtechnisierten, reichen Ländern so einiges passieren kann...
Kommentar ansehen
31.01.2012 19:16 Uhr von aminosaeure
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ franz. g: Hä?
Kommentar ansehen
31.01.2012 19:23 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist klar: radioaktives Tritium tritt aus und es besteht keine Gefahr für niemanden...
Kommentar ansehen
31.01.2012 19:30 Uhr von 1234321
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ohne Atomstrom: ging es uns heute nicht so gut. Aber das vergessen die Jammerlappen schnell.
Kommentar ansehen
31.01.2012 19:34 Uhr von aminosaeure
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ohne Atomstrom: würden wir heute schonender mit den Resourcen umgehen, aber das vergessen die Befürworter schnell.

Radioaktivität ist so ziemlich das schlimmste was an schädlichen Einflüssen auf den Menschen und die Umwelt einwirkt, neben Chlorverbindungen.
Man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht, man sieht sie nicht und man hört sie nicht, doch ist sie da und wirkt.
Kommentar ansehen
31.01.2012 21:28 Uhr von nickschecka
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Welche Flachpfeiffe hat Kappii nen Minuspunkt gegeben
Kommentar ansehen
31.01.2012 23:38 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
franz.g: "schon ma ein handy an einen apfel gehalten oder den pudding mit de laserpointer bestrahlt?

dann weißte was richtige strahlung is."

Schonmal an die Sonne gegangen? Böse, böse, niedrigfrequente Strahlung...
Kommentar ansehen
01.02.2012 08:13 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1234321: uns ginge es heute nicht so gut ohne Atomstrom?
Soll das ein Witz sein?
GEHT es uns denn heute gut?
In den letzten jahren haben uns die Energiekonzerne regelrecht ausgeplündert, und das schon LANGE vor dem angeblivhen Atomausstieg...

Allein schon die Strompreiserhöhungen der letzten Jahre haben jede Lohnerhöhung gleich wieder aufgefressen...

Wenn das Geld, das für die Entwicklung der Technologie, den Bau der Meiler und die ungeklärte Beseitigung des
Abfalls sowie den Rückbau von Merkels Asse-Katastrophe in erneuerbare Energie investiert worden wäre, sähe es heute besser aus hier...und wir hätten nicht diese monopolistischen Raffgeier am Hals, die größere Gewinne einfahren als jedes andee deutsche Unternehmen, und die trotzdem ständig ihre Preise erhöhen...und daran sind dann natürlich die Windräder schuld.

Wo kommt aber der riesige Gewinn her?
Na?
Kommentar ansehen
01.02.2012 23:46 Uhr von amidam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie sagen es nicht: Sie sagen, Dampf ist ausgetreten..mit Tritium..iregendwie halt.

Sie überlassen es meiner Phantasie und meinen beschränkten Physik und Medizinkenntnissen dieses Ereignis zu interpretieren. Sie sagen mir lediglich, ich soll es gar nicht interpretieren, sie haben schonmal drüber nachgedacht und festgestellt, es ist für mich ungefährlich.

Und diese Arroganz der Herrschenden kotzt mich an. Sie haben sich nun wahrlich nicht genug Vertrauen verdient dass sie blindes glauben erwarten dürfen.
Kommentar ansehen
02.02.2012 10:19 Uhr von karlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jones111: zur aufklärung: weiche strahlung, also alpha- bzw. verschiedene betastrahler sing für biologische zellen die größte gefahr. da die energie - im gegensatz zu harter gammastrahlung - im körper abgebaut wird, und dabei zellveränderungen also im schlimmsten fall krebs verursacht. harte, gammastrahlung, schiesst quasi durch die zellen hindurch, zerstört dabei dna bausteine, die sich aber wieder regenerieren können, sofern die dosis nicht zu hoch war. alpha strahler, also heliumkerne werden durch ein blatt papier blockiert. das bedeutet, organe von lebewesen zeigen schon nach kurzer bestrahlzeit und hoher dosis genveränderungen. röntgenstrahlung beispielsweise, die der arzt mit einer röntgenröhre erzeugt ist relativ weiche strahlung (bzw. es ist ein strahlenspektrum mit anteilen weicher strahlung). die dosis, die man bei einer torsoaufnahme abbekommt ist um ein vielfaches höher gegenüber der natürlichen oder kosmischen strahlendosis eines jahres. frag mal deinen radiologen oder strahlenschutzexperten, und glaub nicht alle fehlinformationen die im netz stehen. Man ist durchaus bestrebt nicht alle wichtigen fakten den normalbürger mitzuteilen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?