31.01.12 11:51 Uhr
 808
 

Zürich: 100.000 Franken Provision für erfolgreiche Vermittlung einer Wohnung

Der Wohnungsmarkt in Zürich ist heftig umkämpft, denn Wohnraum ist knapp. Eine dreiköpfige Familie verspricht jetzt eine Provision von 100.000 Euro für die erfolgreiche Vermittlung einer Wohnung oder eines Hauses am Zürichberg.

Der Aufruf wurde nun per Inserat in einer Zeitung veröffentlicht. Experten sehen in dem Schritt perverse Auswüchse eines verrückt spielenden Immobilienmarktes in Zürich.

"So etwas habe ich noch nie gehört. Das Vorgehen beweist aber, dass der Markt völlig verrückt spielt.", sagte Ansgar Gmür vom Hauseigentümerverband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wohnung, Zürich, Franken, Vermittlung, Eigentum, Provision
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2012 12:03 Uhr von jaycee78
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wohnungen in der Schweiz sind Mangelware: Weil die Stadt für Asylbewerber nicht genug Unterkünfte findet, werden sogar ehrlich arbeitenden Menschen die Wohnungen gekündigt:

http://www.tagesanzeiger.ch/...

Es muss endlich was passieren! Das Boot ist voll und geht sonst unter!
Kommentar ansehen
31.01.2012 14:18 Uhr von akr6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
EURO-CH: Hi,
für die Neugierigen hier:

82.940 €, immer noch verdammt viel Geld

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN