30.01.12 17:19 Uhr
 1.735
 

"Wir sind die neuen Juden": Aufregung in Österreich um Aussage von FPÖ-Chef

Der FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat in Österreich mit kontroversen Aussagen auf dem Ball der Burschenschaften für Aufregung in Österreich gesorgt.

Der Politiker sagte unter anderem: "Wir sind die neuen Juden" und spielte damit darauf an, dass der Ball des Wiener Korporationsrings unter großen Protesten stattfand.

Die Israelitische Kultusgemeinde hat Strache wegen des Vergleichs mit der Judenverfolgung bereits angezeigt, die Grünen forderten den Rücktritt des FPÖ-Chefs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Chef, Aussage, Aufregung, FPÖ, Juden
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 17:34 Uhr von Götterspötter
 
+14 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2012 17:39 Uhr von kranfuehrer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
AntiPro: Haste einen Link dazu?
Kommentar ansehen
30.01.2012 17:42 Uhr von Rechthaberei
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Ein allgemeiner Blick in die deutsche Presse: genügt um zu sehen ob es stimmt.
Nur das es lediglich mit einer humanen Umvolkung einhergeht und nicht mit Ausplünderung.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 17:49 Uhr von GangstaAlien
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wow: Schnee drüber oder wie man sagt Schwamm von gestern
Kommentar ansehen
30.01.2012 17:53 Uhr von Rechthaberei
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Ein sehr korrekter Vergleich ist was früher der: Antisemitismus war im Deutschland um 1900 ist jetzt der immer zunehmendere einseitige Kampf gegen Rechts der gegen das deutsche Volk auch ethnisch geführt wurde.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 20:55 Uhr von cheetah181
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
lol: Wenn Leute wie Strache weinen erinnert mich das immer an die Szene aus Stirb Langsam 3:
http://choualbox.com/...
Nur dass sich John McClane natürlich über die Ursache-Wirkung-Beziehung im Klaren war und Straches Aussagen sicher nicht mit Geiseln erpresst wurde...

Es gibt nichts erbärmlicheres als wenn sich Intolerante über Intoleranz beschweren.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
31.01.2012 00:24 Uhr von Holst3n
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Man ist der Peinlich, geh doch Heulen Strache...was die gruenen gesagt haben, muss man nicht ueberbewerten, die Opposition muss immer reagieren, vorallem bei solch einem armen (wiener)Wuerstchen wie Strache.
Kommentar ansehen
31.01.2012 02:55 Uhr von F.Steinegger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Strache hat recht. Der HC hat völlig recht mit seiner Aussage. Der Ball findet jedes Jahr am gleichen Tag statt. Aber nur, weil das Datum diesmal auf einen "besondern" Tag fiel, dürfen die ihren Ball nicht veranstalten? Ich glaube es hackt bei den linken!

Btw. Meine Frau hat am gleichen Tag Geburtstag, darf die da feiern? Was sagt ihr linken dazu?

Und nochwas, es gab schon Burschenschaften, lange bevor es das dritte Reich gab. Denkt bitte mal darüber nach, ihr linken Krawallos. Ihr tut doch so, als wäret ihr gebildet, dann wendet euer Wissen mal an.
Kommentar ansehen
31.01.2012 08:47 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach? die fpö vergiftet brunnen und betreibt zinswucher? LOL

sollen wir eventuell dachau für die fpö-idioten wieder anwerfen?

naziabschaum - dümmer als die polizei erlaubt.
Kommentar ansehen
31.01.2012 09:29 Uhr von omar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir sind die neuen Juden": Umkehrschluss: "Die Juden (Israel) sind die neuen Nazis..."
=> So mancher Palästinenser/Araber wird da vermutlich zustimmen...

Die Aussage der FPÖ lässt mich kalt.
Das sind genau die gleichen Hohlköpfe wie bei uns Die Republikaner und Co.
Eine echte Demokratie muss sowas aushalten.
Kommentar ansehen
31.01.2012 09:31 Uhr von CCleaner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die faschistische Partei Österreichs: ist immer wieder für einen Lacher gut.

Der Fanclub ist echauffiert.
Kommentar ansehen
31.01.2012 12:56 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesusschmidt: Naja, das halte ich für übertrieben. Vielleicht reichts, wenn sich Anhänger der FPÖ ab sofort ein gelbes F auf die Kleidung nähen müssen.

Also, dass Leute mit etwas extremeren oder unbelliebten Ansichten eben auch mal verbal angegangen werden ist wohl normal.

Jeder hat ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Die Meinung der FPÖ muss mir ja nicht gefallen, aber anhören sollte ich sie mir schon. Dann kann ich immer noch "Schmarrn" denken und gut ist.

Wenn ein Ereinis immer am gleichen Datum stattfindet, sehe ich keienn Grund das zu ändern, weil sich das mit anderen Daten überschneidet.

Es gibt bestimmt zig Feiertage, die sich mit Trauertagen in anderen Ländern überschneiden. Feieren kann man trotzdem.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?