30.01.12 14:49 Uhr
 627
 

US-Forscher arbeiten an der männlichen Verhütung durch Ultraschall

Forscher der University of North Carolina erforschen momentan eine Verhütungsmethode für den Mann. Nämlich die Verringerung der Spermienanzahl durch Ultraschall. Für die Studie wurden Ratten mit Schallwellen bestrahlt.

Anders als beim bildgebenden Ultraschall besteht hier der Unterschied in der veränderten Frequenz. Schon zwei Behandlungen von je 15 Minuten Dauer konnten die Anzahl der Spermien reduzieren.

Erfolgte die Behandlung alle zwei Tage und mit Hilfe von Salzwasser, waren die Erfolge größer und der Spermien-Gehalt konnte auf Unfruchtbarkeitslevel gebracht werden. Weitere Studien sind nötig, denn die Dosis muss genau bestimmt werden, damit keine ungewollte Sterilisation erfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Forscher, Verhütung, Ultraschall
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 14:52 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wär nett, wenn die das vor dem alltagseinsatz erst noch n paar jahre testen. wir haben in deutschlands owieso schon zu wenig kinder. und ich möchte auch noch welche bekommen können.
Kommentar ansehen
30.01.2012 15:46 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OMFG! Half-Life 2! Suppression Field!
Kommentar ansehen
30.01.2012 15:57 Uhr von Venytanion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da bekommt man keinen Orgasmus mehr,
sondern Schallwellen^^
Kommentar ansehen
30.01.2012 16:21 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weil es ja auch so unglaublich schwer ist sich einen gummi drüberzuziehen

[ nachträglich editiert von Ramsi_Binalshid ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 17:59 Uhr von SkyWalker08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"der Spermien-Gehalt konnte auf Unfruchtbarkeitslevel gebracht werden"

Das bedeutet nichts anderes als: Es sind so wenig "brauchbare" Spermien vorhanden, als dass eine Zeugung für unwahrscheinlich gilt.
ABER: Eine Zeugung ist damit immer noch möglich!
Mit anderen Worten: Diese Verhütungsmethode ist nicht zuverlässig!
Kommentar ansehen
30.01.2012 20:02 Uhr von polake
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das klappt: wenn mir eine (nervige) Frau stundenlang die Ohren vollquäkt, ist an Fortpflanzung tatsächlich nicht mehr zu denken...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?