30.01.12 13:43 Uhr
 247
 

Linken-Chef schimpfte auf Alexander Dobrindt - er sei "politischer Quartalsirrer"

Der CSU-Generalsekretärs Alexander Dobrindt hat vorgeschlagen, ein Verbot der Partei "Die Linke" in Erwägung zu ziehen. Diesen Gedanken ließ Linken-Chef Klaus Ernst nicht unkommentiert.

Er kritisierte den Politiker scharf und sagte: "Dobrindt ist ein politischer Quartalsirrer". Die CSU instrumentalisiere den Verfassungsschutz nur, weil man die Linke beseitigen wolle.

Zudem seien diese Verbotsäußerungen nur Wasser auf die Mühlen der Rechtsradikalen und mit der Diskussion lenke man nur politisch von einem möglichen NPD-Verbot ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Verbot, CSU, Die Linke, Alexander Dobrindt, Klaus Ernst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 14:59 Uhr von quade34
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2012 15:13 Uhr von ElChefo
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Was bei dieser Verdrehung durch die LINKE-Führung natürlich vollkommen hinten runter fällt, ist das, was wirklich gesagt wurde:
Eine Überwachung der Abgeordneten sei durchaus angemessen.
...und die logische Konsequenz daraus:
Wenn die Überwachung stichhaltige Beweise für verfassungsfeindliche Verstrickungen und Agitation ergibt, steht am Ende der Gang nach Karlsruhe für ein Verbotsverfahren.

Nirgendwo, an keiner Stelle wurde dieser Aussage Exklusivität in Anwendbarkeit auf die LINKE-Partei gegeben, daher existiert auch keine Ablenkung von einem möglichen NPD-Verbotsverfahren.
Kommentar ansehen
30.01.2012 15:13 Uhr von tutnix
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wieso quartalsirrer? der ist doch immer so schräg drauf.
Kommentar ansehen
30.01.2012 15:16 Uhr von quade34
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
in diesen Pardiesen: gibt es auch keine Möglichkeit für Minusvergabe, das ist dort verboten.
Kommentar ansehen
30.01.2012 19:37 Uhr von zoc
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
kennt Ihr schon den "In Bayern haben Nazis nur wenig Chancen, warum? Weil rechts von denen kein Millimeter mehr Platz ist ...."

Ich sehe, hier sind wieder einige rechts-konservative und zudem noch mit wenig Wissen und Geschichts/Politik-Kenntnissen unterwegs.

Mit Diktatoren verhandelt meist die Regierung und das war bisher SPD/Grüne/FDP und CDU/CSU.
Schwarzgeldkassen gab und gibt es genug bei der CDU/CSU.
Rigide Demonstrationsrechtsbeschneidung im bayrischen Versammlungsgesetz.
Und Franz Joseph Strauß war ein lupenreiner und integrer Mann ???!!!
Dobrindt ist ein christlicher Taliban, genau wie Kauder.
Versagen der CSU in der Landesbankenaffaire.
Verschleudern von Steuergeldern ...

Und wer Dobrindt beim Jauch gesehen hat und ihn gehört hat, wie er bei der Linkspartei aufräumen würde, hat hoffentlich mit seinem Resthirn erkannt, das der Mann ein sehr obskures Verhältnis zur Demokratie und Meinungsfreiheit hat.
Aber sowas kennen die CSUler ja nicht. Auch nicht die CDU mit einer Vorsitzenden und Kanzlerin, die als ehemalige FDJlerin sich hervorragend mit dem schon jetzigen Überwachungsstaat auskennt und auch Prämien bei Propaganda und Agitation gewinnen würde.

Ich habe bestimmt noch eine Menge vergessen ....

Ach ja ... für alle Nachwuchsdemokraten, ich empfehle (und die Linkspartei ist extrem Grundgesetz nah) mal die Artikel 20 und 146 unseres Grundgesetzes.
Kommentar ansehen
30.01.2012 21:04 Uhr von XFlipX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
LOL.. Porsche-Ernst schlägt verbal zurück XFlipX
Kommentar ansehen
30.01.2012 21:19 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
zoc: "Dobrindt ist ein christlicher Taliban, genau wie Kauder."

Natürlich. Es ist total schlimm, wie man dauernd über die Leichen, die in seinem Wahlkreis rumliegen, stolpert. Und dann erst diese ganzen Steinigungen, Erschiessungen, Folterungen. Echt mal, ist total schlimm, was der Dobrindt da so treibt. Und der Kauder erst... der mit seiner Armada von christlichen Selbstmordattentätern...

...warte mal, stimmt ja alles gar nicht. Hm...

"das der Mann ein sehr obskures Verhältnis zur Demokratie und Meinungsfreiheit hat."

In etwa so wie diejenigen, die er verurteilt.

"Ach ja ... für alle Nachwuchsdemokraten, ich empfehle (und die Linkspartei ist extrem Grundgesetz nah) mal die Artikel 20 und 146 unseres Grundgesetzes. "

Wenn schon, dann bitte genauer. Du willst doch auf Artikel 20(4) hinaus... tja, das nächste Mal, wenn wieder über Wege zum Kommunismus philosophiert wird und "Stalin! Stalin!" skandiert wird, dann reden wir mal drüber.

PS: Artikel 146 ist KEIN Aufruf für die Neufassung des GG, sondern das Reglement, WIE eine Neufassung vonstatten gehen kann. Nicht andersrum.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
31.01.2012 13:27 Uhr von Gandalf_1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt: Die Linken, das waren doch die mit der Ex-FDj-Führung, bestehend aus Ex-SEDlern, zum Teil finanziert mit EX-DDR-Vermögen die die freie Meinungsäußerung am liebsten verbieten, den Überwachungstaat verbessern und die Demokratie am liebsten ganz abschaffen wollen.
Ich finde auch die sollten verboten werden!

Wer Ironie findet usw.
Kommentar ansehen
01.02.2012 10:20 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rechts: << Ich sehe, hier sind wieder einige rechts-konservative und zudem noch mit wenig Wissen und Geschichts/Politik-Kenntnissen unterwegs. >>

wenig wissen ist doch bedingung für rechtsseitige..


;o)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?