30.01.12 12:43 Uhr
 375
 

Beate Zschäpe verhinderte Südafrika-Flucht der Zwickauer Neonazi-Zelle

Offenbar plante das Zwickauer Neonazi-Trio um Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos vor zehn Jahren nach Südafrika zu fliehen, doch die Dritte im Bunde - Beate Zschäpe - verhinderte dies.

Die Rechtsradikale wollte lieber in Deutschland bleiben und ihre Kumpel nicht begleiten. Diese Informationen gehen aus geheimen Dokumenten hervor, die der Zeitung "Die Welt" vorliegen.

"Während Böhnhardt und Mundlos mit dem Ziel einverstanden seien und dies auch als Daueraufenthaltsort anstrebten, beabsichtige Zschäpe, die nicht ins Ausland wolle, sich nach der Abreise der beiden den Behörden zu stellen", heißt es in den Verfassungschutzpapieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Neonazi, Südafrika, Zelle, Beate Zschäpe
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 13:09 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
hahaha was sind die doof. Weiss doch jedes Kind, das es in Südafrika nochmehr Ausländer gibt als in Deutschland. Die Beate wird wohl noch die klügste von den 3 gewesen zu sein, wenn sie da nicht hinwollte.
Kommentar ansehen
30.01.2012 13:22 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Lordkacke: Ja aber in Südafrika könnten sie sich noch mehr als Übermenschen fühlen.
Kommentar ansehen
30.01.2012 13:24 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Lordkacke-WOB: Im Ausland gibts Ausländer?...
Kommentar ansehen
30.01.2012 20:07 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also war die die Verbindungsfrau zum Nazischutz Naja, deshalb deshalb wurde sie ja auch nicht wie die beiden anderen ausgeschaltet.
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:58 Uhr von dajus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke: ihr war als einzige bewußt, dass dann die drei das geworden wären, was sie hier bekämpfen wollten:
Ausländer
Kommentar ansehen
05.03.2012 16:58 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schlimm viel wahrscheinlicher ist doch, daß sie einfach keine Fremdsprache beherrscht, und deswegen auch nicht ins Ausland wollte.

Ich habe versucht, zu googeln, was für einen Schulabschluß und was für eine Ausbildung die Dame eigentlich hat, aber dazu finde ich partout keine Infos...weiß da jemand mehr?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?