30.01.12 09:41 Uhr
 5.147
 

Die 500 reichsten Deutschen verfügen über insgesamt 3.300 Milliarden Euro

Der Soziologe Hans-Jürgen Krysmanski hat sich in einem Interview mit der Tageszeitung "taz" über den Einfluss der Eliten auf Politik und Geldsystem in der Krise geäußert. Er ist der Meinung, dass gerade in Krisenzeiten die Superreichen und die Geldverleiher Hochkonjunktur haben.

Durch Abstufungen durch die Ratingagenturen werden die Zinsen in die Höhe getrieben. Die verschuldeten Regierungen holen sich das Geld von der Mittel- und Unterschicht für die vermögenden Gläubiger. Allein die 500 reichsten Deutschen hätten derzeit über 3.300 Milliarden Euro an Bareinlagen zur Verfügung.

Nach Meinung von Krysmanski sei Deutsche Bank-Chef Ackermann mit einem Vermögen von elf Milliarden Euro noch ein kleines Licht. Die Märkte und Strukturen seien nicht schuld an der Krise sondern die Superreichen, die als Gläubiger agieren. Steuerparadiese und Banken seien nur die Dienstleister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Geld, Markt, Milliarden, Abhängigkeit, Reichtum
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

67 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 09:48 Uhr von symphony84
 
+54 | -7
 
ANZEIGEN
Endlich: scheinen einige das Prinzips des Kapitalismus zu begreifen.
Das die Vermögenden durch die Unvermögenden "entstehen" ist eine Folge dieser Gesellschaftsform. Man braucht also diese modernen Sklaven.

"Allein die 500 reichsten Deutschen hätten derzeit über 3.300 Milliarden Euro an Bareinlagen zur Verfügung. "

Bei 6 Millionen Hartz4-Empfängern (Aufstockern.. etc) echt ein guter Schnitt. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:11 Uhr von fritz111
 
+26 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:12 Uhr von Sir_Waynealot
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ackermann ist doch Schweizer der zählt doch gar nicht dazu oder?

[ nachträglich editiert von Sir_Waynealot ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:18 Uhr von thatstheway
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
kleiner Fehler mit großen Auswirkungen: Ackermann erhält 11 Mio. € im Jahr an Bezügen, wie kommt der Autor auf 11 Mrd. Vermögen; siehe Quelle.
Man kann aber davonausgehen, das sein Vermögen höher sein wird als die 11 Mrd., da er ja den Finanzmarkt mitgestaltet.
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:22 Uhr von thatstheway
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sir_Waynealot: was spielt das für eine Rolle das Ackermann offiziell die schweizer Staatsangehörigkeit besitzt.
Er darf in DE arbeiten und gehört ebenfalls zu den Marionetten, nur hat er ein bisschen mehr Einfluss als so mancher Politiker.
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:32 Uhr von Sir_Waynealot
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
thatstheway: "Die 500 reichsten Deutschen"

und nicht *Die 500 reichsten Schweizer*
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:35 Uhr von thatstheway
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Zeit zum Nachdenken: Ich finde es gut das mal jemand die Missstände des Kapitalismus offen zur Sprache bringt. Wie ich schon immer gesagt und geschrieben hatte,
es gibt genügend Geld, es ist nur ungerecht verteilt.
Bedenkt mal die Zahlen die 500 reichsten Bürger der BRD besitzen 50 % des Gesamtvermögens Deutschlands, dann kommen noch die Millionäre und ein wenig Mittelschicht, die halten ca. 45 % des Vermögens, bleiben noch ca. 5 % für den Großteil des Volkes = der Dreck unter den Fingernägeln.
Also halten 0,0063 % der Bürger DE 50% des Ges.V. und ca. 5 % der Gesamtbevölkerung noch ca. 45 % des Ges.V.
( die Zahlen können inzwischen schon veraltet sein, denn die Umverteilung von unten nach oben geht mit Riesenschritten voran)
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:37 Uhr von symphony84
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
@fritz111: Denkst du, dass alle die hart arbeiten entsprechend für ihre Arbeit belohnt werden ? Das ist Blödsinn !!
Es gibt sehr sehr viele, die wenig tun, sich aber dumm und dämlich verdienen.
Es geht um die Verteilung !!
Bist du das begreifst dauert es wahrscheinlich noch ne Weile.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:37 Uhr von magnificus
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
ZRRK: Ich glaub so einfach ist es dann auch wieder nicht. Wie viele von den Mitarbeitern müssen wegen Londmping aufstocken vom Staat? Nur mal ein Beispiel.
Außerdem, in welchem Maß dürfen diese Reichen Einfluß auf Politik und Gesellschaft nehmen? Und ob das richtig ist.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:41 Uhr von c0rE_eak_it
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:41 Uhr von DerMaus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu kommen noch zig schwarze Milliarden die in der Schweiz liegen.
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:45 Uhr von magnificus
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@c0rE_eak_it: Die gibt es sicher.
Und außerdem geht es nicht nur um diese Genannten. Netter Versuch. Und was soll das Hartzer gebashe?
sind wohl alle selber Schuld,oder wie?

Derjenenige, welcher ein Unternehmen gründet dieser größe, soll von mir aus goldene Kloschüsseln nutzen.
Nur ab einem bestimmten Punkt gehen sie über Leichen. Das, ist das Problem .

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:45 Uhr von thatstheway
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
ZRRK: bitte, bitte, lege mal die Zahlen offen,
die diese Unternehmen an Steuern bezahlen.
Das einzige was nicht abzustreiten ist, ist das die Umsatzsteuer ein bisschen Einnahmen bringen und hier voran Aldi, da die meisten Märkte ja in DE sind.
Man könnte noch mehr dazu sagen und schreiben, aber erst würden mich DEINE Zahlen interessieren.
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:48 Uhr von thatstheway
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ c0rE_eak_it: wer bezahlt dich denn, damit du so ne
gequirlte K...e von dir gibst.
Tut mir leid für dieen ausdruck, aber wegen solcher Typen wie dir geht es der BRD so beschissen.
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:52 Uhr von saber_