30.01.12 06:25 Uhr
 1.220
 

Deutsche Schiffseigner bei Waffen- und Drogenschmuggel führend

Schiffe unter deutscher Flagge nehmen beim Schmuggel von Waffen oder Drogen einen unrühmlichen Spitzenplatz ein. Wie das renommierte Friedensforschungsinstitut Sipri in Stockholm nun veröffentlichte, sind deutsche Reeder in rund 20 Prozent der Fälle aus den vergangenen 20 Jahren beteiligt.

Obwohl die deutschen Reedereien lediglich sieben Prozent der Weltflotte besitzen, haben die Behörden in rund einem Fünftel aller Fälle ein Schiff unter deutscher Flagge aufgebracht. Damit haben deutsche Reeder am häufigsten gegen Bestimmungen gegen den Handel von Drogen und Waffen verstoßen.

Auf Rang zwei liegen Schiffe unter griechischer Flagge. Der Anteil der Mitgliedsstaaten westlicher Bündnisse, der auf die Gesamtheit der Verstöße entfällt, liegt bei rund 60 Prozent, ermittelten die Friedensforscher weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche, Waffe, Behörde, Reederei, Drogenschmuggel
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2012 06:25 Uhr von Rheinnachrichten
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Mal zynisch betrachtet:

Wir müssen den Griechen helfen, sonst haben wir keine Gegner mehr. Vielleicht petzen wir ja etwas häufiger, damit die Griechen häufiger aufgebracht werden. Damit wären sie rein statistisch wieder an uns dran.

Zynik beiseite:

Ohne es gutheißen zu wollen. Deutschland ist eine Handelsnation. Nur weil wir die dunklen Seiten nicht immer auf dem Schirm haben, bedeutet es nicht, dass sie nicht vorhanden sind. Ein weiteres Dilemma?
Kommentar ansehen
30.01.2012 06:39 Uhr von syndikatM
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
ach was. kernaussage ist doch immer das gleiche:

deutschland holt gold, egal was es anfasst. deswegen braucht die türkei auch entwicklungshilfe aus der eu, weil die sind mittelmaß, egal was sie anfassen.
Kommentar ansehen
30.01.2012 08:58 Uhr von thatstheway
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: vor allem bei den Drogen ist der Bedarf sehr groß.
Muss ja den Deutschen und den Griechen irgendwie untergejubelt werden, vlt. in die lebensmittel gemischt,
da die meisten Normalbürger eh nichts mehr merken;
und jetzt wissen wir warum.
Also vlt. doch nicht alle so doof, sondern nur benebelt bzw. berauscht.
So kann man natürlich ein Volk regieren, das nicht mehr fähig ist klar zu denken.
Kommentar ansehen
30.01.2012 09:35 Uhr von gugge01
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eine interessante Meldung: Ich wusste gar nicht dass es überhaupt noch Hochsee-Frachtschiffe unter deutscher Flagge gibt! Soweit ich weis fahren nur noch Spezialschiffe im Nordsee/Ostsee Betreib unter Bundesdeutscher Flagge.

Und was die Eignerfrage betrifft so werden die Schiffe heute meist an Speditionsgesellschaften verliest. In der Regel hat weder der Eigner noch die Besatzung volle Kenntnis über die Termin Fracht. Die einzige Ausnahme ist Ergänzungsfracht die im Hafen auf der Warteliste steht, wie Container voller Schrott für Afrika oder Asien bzw. fragwürdige Baumarktware für Europa die eigentlich immer vom Zoll empfangen wird.

Ach ja die Eigner-Gesellschaften sind natürlich meist „lt.“ Mit dem Sitz z.b. in Luxemburg.
Die Schiffe fahren dann natürlich unter Billig-Flaggen mit nicht EU-Besatzungen und wenn überhabt maximal mit einem deutschen Kapitän. Diese Schiffe als „Deutsch“ zu beschreiben ist schon mehr als frech!!!

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob die „Friedensforscher“ nur ungebildete Wohlstandsbratzen mit Messiaskomplex, dreiste Lügner oder simpel Miettippsen sind die verdeckte Werbung für norwegische / Schwedische Reedereien machen wollten.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
31.01.2012 16:35 Uhr von irykinguri
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@gugge: jaja ihr heuchler...
immer erzählen ihr seid so toll aber in wirklichkeit nur verbrecher sein die mit der geografischen lage glück hatten
Kommentar ansehen
04.02.2012 12:29 Uhr von amidam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber wircklich: Nur Penner ohne jede Fähigkeit zur Selbstkritik. Anstatt die Eigner zu kritisieren, lieber die Wissenschaftler...

Wenn das deutsche Kapital von etwas gut lebt, dann von den deutschen Michel der alles toll findet worauf deutsch steht, asuch wenn er in der Praxis davon nur Leiden hat...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?