29.01.12 19:18 Uhr
 1.453
 

Luxus bis ins Unermessliche: "Bespoke"-Trend bei Rolls Royce immer gefragter

Reiche Leute greifen gern zu Rolls Royce. Doch manchen ist ein Rolls-Royce Ghost für 253.470 Euro oder ein Rolls Royce Phantom für 411.383 Euro immer noch nicht luxuriös genug. Dafür gibt es die hauseigene "Bespoke"-Abteilung. "Bespoke" wird mit "maßgeschneidert" übersetzt.

Kunden haben damit die Möglichkeit, das Auto noch individueller zu machen und den Luxus bis ins Unermessliche zu steigern. So kostet beispielsweise ein Picknick-Koffer 18.000 Euro. Eine eingebaute Champagner-Bar, eine klimatisierte Zigarrenkiste oder gekühlte Glashalter sind problemlos möglich.

Der "Bespoke"-Trend nimmt dabei immer weiter zu. So haben im nahen Osten 99 Prozent der Rolls Royce Phantoms das "Bespoke"-Programm durchlaufen. In Europa sind es 89 Prozent individualisierte Phantoms und in Amerika 84 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Luxus, Trend, Rolls Royce
Quelle: www.auto-news.de