29.01.12 17:04 Uhr
 6.990
 

Supercomputer in Bielefeld überwiegend mit Grafikkarten gebaut

Die Fakultät für Physik an der Universität Bielefeld hat sich nun die Tatsache zunutze gemacht, dass Grafikkarten meistens schneller rechnen als gewöhnliche Prozessoren. Dort hat man jetzt nämlich einen Supercomputer gebaut, der überwiegend mit Grafikkarten rechnet.

Dieser besteht aus 400 Nvidia Geforce-GTX-580 und Tesla-M2075-Grafikkarten, 152 Dual-Quadcore-CPUs der Intel Xeon-X5600-Reihe und 9,1 TByte Arbeitsspeicher.

Der Supercomputer leistet rund 500 TeraFLOPS (FLOPS= Floating Point Operations Per Second) und hat 1.1 Millionen Euro gekostet. Damit wollen die Forschen unter anderem durch Simulationen herausfinden, wie die Bedingen unmittelbar nach dem Urknall gewesen sein müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mentalhunter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Universität, Bielefeld, Prozessor, Grafikkarte
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2012 17:04 Uhr von Mentalhunter
 
+3 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:48 Uhr von Marius2007
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Super News! Allein die Vorstellung 400 Grafikkarten, was da für eine Abwärme entsteht, puh!, reife Leistung.
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:49 Uhr von BillyBoy1290
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
ein - für die Rechtschreibung ... in einem Satz drei Fehler einzubauen ist wirklich bemerkenswert!
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:49 Uhr von BillyBoy1290
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ein - für die Rechtschreibung ... in einem Satz drei Fehler einzubauen ist wirklich bemerkenswert!
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:51 Uhr von astaroth92
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@ marius: 400 grafikkarten und 500 kühler ...
dazu dann noch ein stromverbrauch wie ein ganzes dorf
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:59 Uhr von TrancemasterB
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
@ BillyBoy1290: Ein Minus für dich, weil du ebenfalls 3 fehler eingebaut hast.
Kommentar ansehen
29.01.2012 19:24 Uhr von fuxxa
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht sinnvoll nutzen und damit nach bitcoins graben. wen interessiert schon der urknall ;)
Kommentar ansehen
29.01.2012 20:07 Uhr von blumenpeter
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
da Bielefeld nicht existiert, kann dies nur eine Ente sein :D
Kommentar ansehen
29.01.2012 20:10 Uhr von funky676
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: ich zwar nicht die Quelle gelesen aber ich gehe davon mal aus, das auf dem Mainboard 2 Quadcore CPUs eingebaut wurden

@Klickklaus
mir war so als ich letzten gelesen hatte, das ein frisch veröffentlicher CPU so viel Power hatte wie ein Super Computer aus den frühen 90er
ergo hatte man 20 Jahre gebraucht, wenn dies in gleichen verhältnis bleibt, kannste das Monster in Jahr 2033 in jeden Fachmarkt kaufen xD
Kommentar ansehen
29.01.2012 21:21 Uhr von musclemass
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: Du kannst jetzt das Monster kaufen wenn du genug Geld hast, aber nicht bei Mediamarkt ;) Nicht vergessen, Stromkosten, Starkstromkabel, größer Raum etc auch noch!

Viel Glück! ^^

[ nachträglich editiert von musclemass ]
Kommentar ansehen
29.01.2012 21:59 Uhr von ryzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
crysis: kann kommen!
Kommentar ansehen
29.01.2012 22:44 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dass Grafikkarten meistens: schneller rechnen als gewöhnliche Prozessoren?

Das kommt wohl sehr stark auf das zu berechnende "Problem" an...

[ nachträglich editiert von Pilot_Pirx ]
Kommentar ansehen
29.01.2012 22:48 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
GPUs rechnen nicht meistens schneller als CPUs, sondern nur in besonderen fällen schneller.
Kommentar ansehen
29.01.2012 22:53 Uhr von hodenhornchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja seidem sony zugemacht hat: Seit dem Sony die PS3 zugemacht hat müssen sie sich jetzt was anderes ausdenken. aber für 1,1 millionen ist das doch ne günstige maschine
Kommentar ansehen
30.01.2012 04:02 Uhr von alicologne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mhm Sorry, aber das Wort nämlich in einer News ist dämlich..
Kommentar ansehen
30.01.2012 06:09 Uhr von Prrrrinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die amis: hamm doch mal nen supercomputer aus playstation 3 chips zusammengebaut. wenn ich mich recht entsinne
Kommentar ansehen
30.01.2012 10:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs schon immer gesagt: GPUs sind ein Rechner im Rechner.
Spätestens seit CUDA hat sich die Rechenleistung doch beträchtlich geändert.
Hat ales mit der GeForce 6x-Reihe begonnen, als dann die Grafikkarten die CPUs selbst als Rechenknecht abgelöst haben.
Während GPUs schon heute mit DDR5 RAM ausgestattet sind, gibt es DDR3 RAM gerade mal etwas länger schon zu kaufen.
Dennoch seh ich das Ganze ohne diese leistungshungrige Brille.
Heutzutage achtet doch jeder zuhause auf Energieeinsparung und schaut, wo man den einen oder anderen Watt einsparen kann.
Wenn ich jetzt 400 580er GraKas zusammenhänge und die mal auf Volllast losrödeln lasse... Wäre mal ein Leistungsvergleich interessant.
Zugegeben, es kommt sehr stark auf den Einsatzzweck an!
Aber eine Übersicht wäre interessant, zwischen der normalen CPU Rechenleitung und der von GPUs und das im Vergleich zum effektiven Stromverbrauch. Hier bin ich der Meinung, dass trotzdem derzeit CPU-Systeme besser aufgestellt sind. Energietechnisch jedenfalls schon.

Dennoch ein durchaus nützliches Clustersystem.
Kommentar ansehen
30.01.2012 11:10 Uhr von nstyle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: man braucht natürlich kein "Monster" um zu errechnen wie es nach dem Urknall aussah. Dafür reich auch ein normaler Taschenrechner von Kloppi.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?