29.01.12 16:20 Uhr
 627
 

Fast jeder zweiter Autofahrer sagt "Ja" zu gebrauchten Auto-Ersatzteilen

Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass fast jeder zweite Fahrzeugbesitzer bei einem selbst verschuldeten Crash auf gebrauchte Ersatzteile zurückgreifen würde.

Allerdings variierte die Quote bei den Befragten je nach Fahrzeugmodell. So würden Ford- oder Renault-Besitzer eher gebrauchte Teile kaufen als Audi- oder Mercedesfahrer.

Würden die Versicherungen für gebrauchte Ersatzteile aufkommen, könne man bis zu 40 Prozent an Kosten sparen, was sich dann bei den Tarifen von Versicherungsnehmern positiv auswirken könnte, so die Management- und Organisationsberatung "hnw consulting", Macher der Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Versicherung, Gebraucht, Ersatzteil
Quelle: www.ptext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2012 16:51 Uhr von blz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schwieriges Thema: Ich möchte mir nicht von der Versicherung vorschreiben lassen, ob da ein gebrauchtes Teil genauso gut ist, oder nicht. Das möchte ich als Besitzer von Fall zu Fall selber entscheiden.
Z.b. bei einem Spiegel, Scheinwerfer oder Seitenscheibe wäre es mir egal, aber bei Anlasser, Kühler und ähnliche Teilen möchte ich keine gebraucht Teile haben.
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:03 Uhr von Delios
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@blz: Du kannst ja das nächste Mal, wenn bei deinem Auto z.B. der Anlasser oder die Lichtmaschine defekt ist und ausgetauscht werden muss, deinen Werkstattmeister fragen ob du nen Neuteil oder ein Austauschgerät bekommen hast.
Und dann kannst du uns hier seine Antwort präsentieren ;).
Ich sag dir jetzt schon, dass du überrascht sein wirst...

Ich denke aber mal die Nachricht bezieht sich eher auch gebrauchte Teile von zum Beispiel einem Schrottplatz o.ä.
Andererseits ist es doch schon seit Jahren Gang und Gäbe, dass die Leute sich "teure" Rechnungen bei den Werkstätten austellen lassen und dann doch nur möglichst günstig reparieren lassen...
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:27 Uhr von astaroth92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
kommt drauf an ja nachdem, welche teile betroffen sind...
bei karosserie wärs mir egal gebrauchte teile anzubringen, wenn sie noch optisch in ordnung sind, aber wenns an technik und somit auch um die sicherheit geht gibt man doch lieber etwas mehr aus und hat kein schlechtes gewissen
Kommentar ansehen
29.01.2012 18:27 Uhr von Botlike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Renault und Ford mehr als Mercedes und Audi das liegt daran, dass man mit Ford, Fiat und Renault ständig in die Werkstatt muss, das geht ins Geld (true story).

Interessant, dass hier Scheiben und Anlasser genannt werden, denn genau diese Teile habe ich bei meiner Karre selbst ausgetauscht.

Mein Opel kriegt gebrauchte Teile oder B-Ware, wenn möglich. Klar, Bremsbeläge möchte ich schon original haben aber wenn ich ein Seitenfenster für 20€ kriege oder einen Anlasser für 40€, dann guck ich gar nicht erst, was die im Laden kosten... Beides selber getauscht und mal mindestens 300€ gespart.

Meine ausgeschlagenen Querlenker wurden durch B-Ware ersetzt, die nicht mal halb so viel gekostet haben wie "originale". Wozu beste Qualität, wenn ich in 5 Jahren eh ne neue Karre kaufe?
Kommentar ansehen
29.01.2012 18:48 Uhr von blz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Es gibt einen Unterschied zwischen gebraucht und überarbeitet. Wenn ein Anlasser mit neuen Bürsten, Lager usw. ausgestattet wurde ist das kein normales Gebrauchtteil mehr. Da gibts auch 2 Jahre Gewährleistung usw.

Die Versicherung erstattet dir das Geld, das notwenig ist um dein KFZ wieder in den Zustand vor dem Schaden zu versetzen. Eine "günstige" Reparatur rächt sich dann meist beim Wiederverkauf.
Kommentar ansehen
29.01.2012 19:30 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss das noch schreiben: *bei schuld eines anderen
-"ich verlange unverzüglich von ihnen nagelneue ersatzteile!"

*eigenverschuldung
-"hm, in anbetracht der kosten würde ich mich auch mit gebrauchten zufrieden geben"

Was sagt uns das?
Kommentar ansehen
29.01.2012 20:37 Uhr von blz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@farm666: Was uns das sagt? Wenn jemand unser Eigentum beschädigt, muss er es ersetzen. Ich kann mit meinem Zeug machen was ich will.
Das hat nichts mit Doppelmoral zu tun.
Kommentar ansehen
29.01.2012 22:13 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blz: Aber kann ich dir auch gebrauchtes anbieten wenn du damit zufrieden wärst bei eigenverschuldung?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?