29.01.12 15:26 Uhr
 164
 

Griechenland: Sparzwang lässt auf Einnahmen für Firmengründer hoffen

Die Griechen müssen sparen. Gleichzeitig steigen aber die Preise. Für Firmengründer kann dies eine Chance sein. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz stehen Chancen offen.

Die Hotels zum Beispiel stöhnen unter hohen Energiekosten. Stromrechnungen von 400.000 Euro müssen bezahlt werden. Der Strom ist in Griechenland aber dennoch vergleichsweise niedrig weil staatlich subventioniert. Aber der Strompreis wird ansteigen.

Für Firmen wie ENISTEC, die Unternehmen in Sachen Energieeffizienz beraten, ist der steigende Strompreis natürlich Wasser auf die Einnahme-Mühlen. Dennoch wandern viele Jungunternehmer lieber aus, weil der Weg in die Selbstständigkeit in Griechenland kein Einfacher ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Unternehmen, Gründung, Einnahmen, Auswanderung, Sparzwang
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?