29.01.12 11:46 Uhr
 1.334
 

Symantec: Fünf Millionen Android-Systeme von neuer Malware infiziert

Vor einem neuen Malware-Befall von Android-Systemen hat jetzt die Internet-Sicherheitsfirma Symantec gewarnt. Möglicherweise sind ungefähr fünf Millionen Android-Systeme von einer neuen Malware mit den Namen "Android.Counterclank" befallen.

Die Malware wurde laut Symantec in 13 verschiedenen Anwendungen entdeckt, die von drei unterschiedlichen Entwicklern stammen und teilweise immer noch im Android Market zum Verkauf stehen.

"Android.Counterclank" blendet unter anderem Werbung in Startseiten von Browsern ein und sammelt Daten, die an unbekannte Empfänger versendet werden. Auch fremde Befehle können über die Malware verbreitet werden. Symantec spricht von dem bisher wohl größten Ausbruch von Malware bei Android.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Android, Ausbruch, Malware, Symantec
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2012 12:11 Uhr von Joker01
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
je mehr Androidsysteme im Umlauf sind, desto mehr interessanter wird es für die Kriminellen, leider.
Kommentar ansehen
29.01.2012 12:59 Uhr von fUkAr
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das wort: "wahrscheinlich" hat nicht mehr in die Überschrift gepasst ?
Kommentar ansehen
29.01.2012 14:19 Uhr von kingoftf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ne, ist klar: Symantec..

Was verkauft Symantec?

Nicht etwa rein zufällig Antivirensoftware für Android?

Genauso glaubwürdig wie die Meldungen über das ach so verseuchte OS X, komischerweise kommen die Meldungen auch immer von Firmen, die AV für OS X verkaufen.....
Kommentar ansehen
30.01.2012 19:05 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?