29.01.12 11:11 Uhr
 90
 

Büroräume von Christian Wulffs Ex-Sprecher im Bundespräsidialamt durchsucht

In Berlin ist im Zuge der Ermittlungen gegen den ehemaligen Sprecher des jetzigen Bundespräsidenten Christian Wulff, Olaf Glaeseker, das Büro des Ex-Sprechers im Bundespräsidialamt durchsucht worden. Dies geschah bereits am vergangenen Donnerstag.

Eine Sprecherin des Amtes sagte gegenüber der "Bild am Sonntag", dass die Staatsanwaltschaft Hannover und Beamte des Bundeskriminalamtes das Büro durchsucht hätten. Glaeseker selbst hat im Bundespräsidialamt mittlerweile Hausverbot.

Die Wohn- und Geschäftsräume Glaesekers wurden bereits am 19. Januar durchsucht. Dieser war schon zu Ministerpräsidenten-Zeiten Wulffs in Niedersachsen dessen Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Christian Wulff, Sprecher, Durchsuchung, Olaf Glaeseker
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2012 11:11 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das nimmt und nimmt einfach kein Ende. So langsam aber sicher sollte Herr Wulff richtig rausrücken mit allem und dann ist die Sache gegessen und fertig.
Kommentar ansehen
29.01.2012 13:29 Uhr von Alh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und was erwarten die zu finden?
Der hatte doch genug Zeit um alles zu vernichten.
Dieser Wulff hat D in großem Maße geschadet und deshalb hat diese Person sofort zurückzutreten.
Pfui Teufel was für eine Schande dieser Typ!
Hoffentlich wird er eingeknastet. Ein Normalo wäre schon lange hinter Schloß und Riegel.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?