28.01.12 20:06 Uhr
 8.838
 

Gesundheit: Die Vitaminbombe aus der DDR ist zurück

Sanddorn, die Vitamin-C-Bombe aus der DDR-Zeit Ostdeutschlands ist wieder Zurück. Sanddorn hat mehr Vitamin-C als Zitrone und enthält Vitamin B12 sowie E und A.

Um die Bewohner der DDR mit Vitamin C zu versorgen wurde aus der Not heraus reichlich Sanddorn kultiviert. Nach der Wende wurde die Frucht fallen gelassen. Da hatte man "exotische" Früchte wie die Orange lieber.

Jörg-Thomas Mörsel, Lebensmittel-Wissenschaftler und Präsident des deutschen Sanddorn-Vereins sieht für mittel kleine Unternehmen Potenzial im Anbau der teuren Frucht. "In Deutschland hat sich der Markt in den letzten zehn Jahren verdoppelt, wenn nicht verdreifacht", so Jörg-Thomas Mörsel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, DDR, Vitamin C, Sanddorn
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 21:16 Uhr von jaycee78
 
+6 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2012 21:40 Uhr von Phyroad
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Mehr als eine Zitrone? Das ist ja der Hammer wenn man bedenkt das Rosenkohl, Brukkoli & Paprika mindestens Doppelt soviel Vitamin-C enthält.
Kommentar ansehen
28.01.2012 22:05 Uhr von freaked
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
In Deutschland hat sich der Markt in den letzten zehn Jahren verdoppelt, wenn nicht verdreifacht.

Was für eine spektakulär genaue Angabe.
Kommentar ansehen
28.01.2012 22:06 Uhr von Akaste
 
+64 | -6
 
ANZEIGEN
@gusti45: Dass Leute wie du sich mit solchen Sprüchen selbst als Idioten outen ohne es zu merken lässt mich immer wieder schmunzeln.
Kommentar ansehen
28.01.2012 22:13 Uhr von Flashpoint83
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
@gusti45: Solche Leute wissen wie du wissen halt nicht wie das ist frei zu sein und trotzdem eingesperrt.... aber Hauptsache immer drauf auf Menschen die sich das nicht ausgesucht haben.
Kommentar ansehen
28.01.2012 22:32 Uhr von Feldgieker
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
@gusti45: Wer hier ein Affe ist ,ist doch schon geklärt! Du!!!!!!!
Dein Iq ist nur halb so hoch wie der einer Scheibe Knäckebrot.
Empfehlung an Dich: Einfach mal Fresse halten wenn man keine Ahnung hat!!!
Kommentar ansehen
28.01.2012 23:30 Uhr von buluci
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@gusti45: Ich muß schon sagen, ganz schön, wie du hier die Leute aus der Reverve lockst. Was spielst du hier? Den Schwarzen Peter?
Kommentar ansehen
28.01.2012 23:33 Uhr von Esteban_C.
 
+8 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2012 00:20 Uhr von Soulfly555
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@Esteban_C. Die Mauer in den Köpfen wird wohl nie verschwinden.
Kommentar ansehen
29.01.2012 00:50 Uhr von hennerjung
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: doch sehr leckeren Sanddornlikör schon seit Jahren zu kaufen.....
Kommentar ansehen
29.01.2012 00:53 Uhr von dommen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Als Angehöriger der jüngeren Generation kann man sich die Not der Menschen damals offenbar wirklich kaum vorstellen. "Exotische Früchte wie Orangen"... Meine Güte!

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
29.01.2012 01:41 Uhr von craschboy
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
.dommen: Laß dir nichts vormachen. Wir hatten damals schon alles, nur wurde das Zeugs billig in den Westen verhökert und nur der Schrott blieb bei uns.
Klamotten, Landmaschinen, Fahrzeugteile, Haushaltsgeräte usw. (natürlich alles umgelabelt) wurde massenhaft gen Westen exportiert um an frei konvertierbare Währung zu kommen. Allein mit Elektronik konnten wir nicht mithalten.

Und jetzt kommen hier einige Möchtegern-Besserwessis und reissen das M.... auf von etwas, wovon sie garkeine Ahnung haben, stimmts Esteban und Gust´l
Kommentar ansehen
29.01.2012 10:46 Uhr von Esteban_C.
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2012 11:21 Uhr von xjv8
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt doch!! Ich bin zwar Wessi, aber die Aussage von Craschboy ist nicht von der Hand zu weisen.
Kommentar ansehen
29.01.2012 11:30 Uhr von dommen
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ossi, Wessi: was soll denn der Scheiss?! Wir leben im 21. Jahrhundert Leute!!
Kommentar ansehen
29.01.2012 12:52 Uhr von craschboy
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Esteban: Eine Tante von mir war Näherin für Klamotten. Tonnenweise Jeans wurden blanko genäht und gen Westen verschickt. Zunächst noch mit Label, später dann ohne, um keinen Unmut aufkommen zu lassen.
Ein Onkel von mir war im Traktorenwerk Schönebeck beschäftigt. Tausende Landmaschinen sind in den Westen und Richtung Afrika verschickt worden.
Meine Oma war Löterin im Fernsehgerätewerk Staßfurt. Dort wurde u.a. für Blaupunkt und Telefunken produziert.
Was meinst Du, warum schon seid geraumer Zeit billig in China produziert wird? Stimmt, der billige Osten ist weg.
Grundnahrungsmittel haben den Weg entweder Richtung Russen oder Westen angetreten.

@Dommen

Hast Recht, ich mag nur diese Selbstdarsteller nicht.
Kommentar ansehen
29.01.2012 13:12 Uhr von Floppy77
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Esteban_C. "Gibts viele Ossis auf shortnews? =) "

Läßt sich wohl schwer nachweisen, aber dass es sehr viele Idioten hier gibt ist unbestreitbar.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
29.01.2012 13:35 Uhr von owenhart
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Soulfly555: wird sie auch nicht solang es immernoch unterschiede gibt ...
Kommentar ansehen
29.01.2012 17:17 Uhr von irykinguri
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@gusti: ja macht embargos gegen alle sozialistischen staaten und sagt im gleichem atemzug ihr kanntet das nicht weil wir es euch nicht geben wollten,man seid ihr dumm...?!?! gehts noch.

mach doch mal von usa embargo gegen deutschland und lass dir dann von amis aus california sagen ihr bekommt es ja nicht mal hin orangen anzubauen. richtig, hier wachsen keine orangen und ihr gebt uns keine. schön das es dir aufgefallen ist
Kommentar ansehen
29.01.2012 19:24 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sanddorn war nicht nur in der DDR: und zu DDR-Zeiten ein bekanntger Vitamin C geber sondern auch schon lange davor und war auch in anderen Kulturkreisen als gesunde Frucht bekannt, es gab früher in den Apotheken und Reformhäusern Sanddornextrakt und -saft zu kaufen.
Kommentar ansehen
29.01.2012 20:39 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Unfug Schwachsinnsmeldung! Als ob man im Westen keinen Sanddorn kannte! *facepalm*

CrazyCatD: "Sanddorn war nicht nur in der DDR und zu DDR-Zeiten ein bekanntger Vitamin C geber sondern auch schon lange davor und war auch in anderen Kulturkreisen als gesunde Frucht bekannt, es gab früher in den Apotheken und Reformhäusern Sanddornextrakt und -saft zu kaufen."

Gibts immer noch.
Kommentar ansehen
29.01.2012 20:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sanddorn-Likör ist was feines. Da lohnt sich der Anbau.
Kommentar ansehen
29.01.2012 21:28 Uhr von Chilipepper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sanddorn, ein Vitamin C-Wunder plus Vit. B12: Manche schreiben halt einfach was damit sie ihren Kommentar abgegeben haben, aber ohne Wissen.
Sanddorn hat 600 mg Vitamin C per 100 g auf Platz 4,
Paprika nur 100 mg, Rosenkohl 120 mg, Brokkoli 100 mg,
auf Platz 3 ist Hagebutte mit 1250 mg, auf Platz 2 ist die Acerolakirsche mit 1500 mg und auf Platz 1 die Camu-Camu Frucht mit 2000 mg per 100 g, aber Sanddorn ist eine der wenigen Früchte mit B12 zum Leberschutz, deshalb benutze ich jeden Winter den Sanddorn-Sirup für die tägliche Einnahme mit warmen Tee verdünnt oder Quellwasser....

und heute gibt es halt synth. Vitamin C .....
Kommentar ansehen
29.01.2012 21:57 Uhr von silent_warior
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
regt euch doch nicht so auf Ich habe erst vor zwei Jahren Sanddorn-Marmelade aus dem Urlaub mitgebracht, die war aber sowas von fest, da hätte man ruhig etwas Wasser und Gelee reinmachen können damit es sich besser streicht.
(von der Marmelade aus dem Westen war man ja gewohnt dass sie gesteckt wird)

Es gab damals auch diese Mandarinen aus Kuba und nur ganz selten Bananen da scheinbar niemand anderes Nahrungsmittel an die DDR verkaufen wollte.

Es gab ja auch etliche Embargos, scheinbar war es okay wenn in den Westen Waschmaschinen, Damenstrümpfe (Perlon oder so) und all das gute Zeug geliefert wurde, aber als Dank dafür erzeugt man Materialknappheit und Mangel auf allen Gebieten um die DDR Witschaft kaputt gehen zu lassen.

Naja ... und nach der Wende sagt man dann dass wir in der DDR nichts hatten und nichts geleistet haben.

Dann wurde noch gesagt dass die DDR viele Millionen DDR-Mark Schulden hatte und vor ein paar Jahren hat man dann in der Schweiz, Australien und sonst wo Konten von hochrangigen DDR-Politikern gefunden auf denen zig Millionen Dollar drauf waren.

Dazu muss man wissen dass das DDR Geld nicht 1:1 in Dollar getauscht wurde, sondern eher 1:10 oder 20 oder noch schlechter auf dem Schwarzmarkt.

Wenn man dann von einigen Westdeutsch kurz mach der Wende hört dass die DDR an den vielen Schulden schuld ist wird man unsicher weil man keine Ahnung davon hat.

Aber das war in der BRD bestimmt immer schon so dass die Politiker von den echten Ursachen ablenken und die Schuld mit Hilfe der Medien (Bild-Zeitung, ZDF, ARD also das Staatsfernsehen) auf Menschen schieben die sich nicht wehren können.
Das kann ich nur verstehen wenn man wirklich nichts an den Ursachen ändern kann.

... zurück zu den Früchten
Ich würde mir ganz sicher auch eine Tüte Bonbons mit Sanddorn-Beeren Geschmack kaufen. :)
Kommentar ansehen
29.01.2012 22:07 Uhr von Chilipepper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sanddorn in der DDR: ja silent warior,

kauf gleich 2 Tüten Bonbons mit Sanddorn Beeren und geb mir eine ab, weil Du sooooo oft recht hast, aber der Westen lebt halt vom verdrehen der Wahrheit und sonstigem,
hört ja auch keiner gern wie oft der Strauß beim Honecker war, oder beim Schalk........

viele im Westen waren damals schon blind und sind es noch immer, und das vererbt sich auch noch diese verdammte "Krankheit"...

aber vielleicht wachen diesmal einige auf, bei der verdrehten Wirtschaftskrise die von oben kommt.

Gute Nacht Freunde

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?