28.01.12 13:14 Uhr
 2.671
 

Osama bin Laden wurde von einem Arzt verraten

Der ehemalige Chef des Terrornetzwerkes Al Kaida, Osama bin Laden, ist von einem Arzt verraten worden. Der pakistanische Mediziner hat im Auftrag der CIA Impfungen durchgeführt. Ziel war es dabei, an die DNA des Terrorführers zu kommen.

Über seine DNA wurde dann herausgefunden, dass sich der Terrorchef in der pakistanischen Stadt Abbottabad befindet. Dort wurde er dann von einer US-Amerikanischen Sondereinheit aufgespürt und getötet.

Der Arzt, der im Auftrag der CIA gearbeitet hat, ist mittlerweile in seinem Heimatland Pakistan des Landesverrates angeklagt worden. Das US-Verteidigungsministerium verurteilte, was mit dem Arzt geschehe. Er habe in keiner Weise sein Land verraten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Arzt, Osama bin Laden, Verrat
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 13:26 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Usama bin Laden hat selber für die CIA gearbeitet: http://de.indymedia.org/...

http://www.mmnews.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:47 Uhr von Litheon
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Vertraue nie einem Arzt, es sind ehemalige Medizinstudenten ;)
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:49 Uhr von dolbik
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
DNA: Mich würde interessieren, woher die CIA wusste, dass genau das seine DNA ist.
Haben sie ihm schon Jahre zuvor Gewebeproben entnommen?
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:18 Uhr von irykinguri
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
steinigt ihn: oder teeren und federn
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:32 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er wurde wohl auch in Deutschland gesucht. Erinnert Ihr Euch noch an die Aufrufe zur Schweinegrippeimpfung?
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:41 Uhr von d1pe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Das US-Verteidigungsministerium verurteilte, was mit dem Arzt geschehe. Er habe in keiner Weise sein Land verraten."
Wie soll ich das verstehen? Es ist laut US-Verteidigungsministerium legitim einen Kriegsverbrecher zu verraten. Warum genau ist dann nochmal Bradley Manning inhaftiert, wo er doch auch nur Kriegsverbrechen und -verbrecher aufgedeckt hat?
Kommentar ansehen
28.01.2012 15:01 Uhr von gamer9991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hieß es in den offiziellen Berichten nichtmal, dass ein Al Kaida Anhänger in Guantanamo die Handynummer eines Boten von Bin Laden (Al kuwaiti) rausrückte, und man dann den Boten lange nachgestellt hatte, bis man bei Bin Laden war?
Kommentar ansehen
28.01.2012 15:20 Uhr von svizzy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die: denken sich auch immer neue storys aus. erst haben sie die bilder verbreitet wie obama angeblich übers fernsehen zusieht und später heist es er habe garnicht zugesehen weil die verbindung unterbrochen war. erst hieß es das feuergefecht dauerte eine halbe stunde und später sagen marines es ging alles ganz schnell in 90 sekunden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?