28.01.12 11:10 Uhr
 485
 

Teuerung: Österreich erhöht die Vignettenpreise für die Autobahnen

Österreich hat jetzt die Preise für die Autobahnvignetten für das neue Jahr kräftig angehoben. Diese gelten ab dem 1.2.2012, dann verlieren die alten ihre Gültigkeit.

Die Jahresvignette kostete bisher 76,50 Euro, nun werden 77,80 Euro fällig, um ein Jahr lang auf Österreichs Autobahnen unterwegs sein zu dürfen. Das Pickerl für zwei Monate verteuert sich um 40 Cent auf nun 23,40 Euro.

Die Vignette für zehn Tage, für viele sicher ausreichend, kostet nun acht statt bisher 7,90 Euro.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Österreich, Autobahn, Preiserhöhung, Vignette
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)
Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 13:24 Uhr von SteveM45
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist da "kräftig"? Es ist eine minimale Erhöhung! 1,7 %, 1,7% und 1,2%

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?