28.01.12 10:43 Uhr
 459
 

"Nanny" Fran Drescher behauptete, von Außerirdischen entführt worden zu sein

Fran Drescher, bekannt durch ihre US-TV-Rolle als "Nanny Fran Fine", glaubt, dass sie von Außerirdischen entführt wurde. Ihr Ex-Mann dagegen behauptet, die Narbe, wo ein angeblicher "Chip" sitzen soll, wäre von einer Bohrmaschine oder eine Brandwunde.

Sie glaubt es tatsächlich. Sie behauptet, lange bevor sie mit ihrem Ex-Ehemann Peter Marc Jacobson verheiratet war, seien beide unzählige Male separat von Außerirdischen entführt worden. Das soll auch an unterschiedlichen Orten passiert sein. Sie hätten auch einen "Chip" unter der Haut.

Fran: "Wir waren beide im jugendlichen Alter. Ein paar Jahre später trafen wir uns und wir begriffen, dass wir dieselbe Erfahrung teilten. Ich denke, dass wir irgendwie programmiert wurden, um uns zu treffen. Wir beide haben diese Narbe. Es ist genau die gleiche Narbe an genau der gleichen Stelle."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entführung, Alien, Außerirdische, Fran Drescher
Quelle: www.nationalledger.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 10:47 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
andere Sprache, klar: aber der zweite Absatz ist ja nahezu "wörtlich" übernommen.
Kommentar ansehen
28.01.2012 17:49 Uhr von memo81
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Talkshow: In einer türkischen Talkshow hat eine Anwältin erzählt, dass sie von Ausserirdischen mehrfach entführt wurde und einen Chip hinter der Stirn (äußerlich nicht sichtbar) implantiert bekommen hat.
Anwesende Wissenschaftler und Ärzte haben sie ausgelacht und sie dazu aufgefordert, als Beweis sich röntgen zu lassen. Die Frau stimmte zu.

Eine Woche später waren wieder alle Gäste in derselben Talkshow und haben den Chip in der Stirn auf Röntgenbildern präsentiert.
Sie sagten, dass sie das nicht erklären können, wie man genau an diese Stelle gelangen könnte. Plötzlich waren sie ruhig und wussten nicht weiter.

Solche Meldungen gibt es zuhauf. Manchmal sollte man den Mitmenschen zuhören und ihnen eine Chance geben. Es sind einfach zu viele Details, die sich mit den Aussagen von Menschen aus verschiedensten Lebensbereichen, Kontinenten, Religionen und Berufen gleichen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?