28.01.12 10:19 Uhr
 10.485
 

USA: 15-Jährige rief die Polizei, weil sie ihre Mutter beim Sex hörte

Ein 15-jähriges Mädchen aus Panama City im US-Bundesstaat Florida rief die Polizei, weil sie ihre Mutter beim Sex gehört hatte. Als die Polizei eintraf, erklärte das Mädchen den Beamten, dass sie in ein Heim für obdachlose oder missbrauchte Kinder gebracht werden möchte.

Die Mutter sagte, dass sie mit ihrem Freund zusammen war. Ihre Tochter wollte sie nicht wecken, aber die Schlafzimmer lägen direkt nebeneinander.

Um einen unnötigen Einsatz zukünftig zu vermeiden, ließ die Polizei Infobroschüren da und die 15-Jährige entschied, dass sie doch nicht in ein christliches Heim wollte - schließlich sei es bald Zeit für die Schule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Sex, Mutter
Quelle: www.dailytelegraph.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 10:29 Uhr von 2red
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
"Könnt ihr nicht was machen? Das ist widerlich."
Kommentar ansehen
28.01.2012 11:05 Uhr von hboeger
 
+12 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2012 11:24 Uhr von blade31
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
kann: mir jemand diese News erklären?
das Geschreibsel ergibt ja überhaupt kein Sinn...
Kommentar ansehen
28.01.2012 11:35 Uhr von McCantor
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@Autor: Bitte die deutsche Grammatik korrekt anwenden:

"Ein 15-jähriges Mädchen aus Panama City im US-Bundesstaat Florida rief die Polizei, weil ES ihre Mutter beim Sex gehört hatte. Als die Polizei eintraf, erklärte das Mädchen den Beamten, dass ES in ein Heim für obdachlose oder missbrauchte Kinder gebracht werden möchte."
Kommentar ansehen
28.01.2012 11:54 Uhr von hboeger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@blade31: Tatsächlich ist das eine News ohne Sinn.
Deshalb nicht zu erklären ! Ha, ha .
Kommentar ansehen
28.01.2012 12:24 Uhr von 2red
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@hboeger: Ich versuchte mir vorzustellen, was das Kind wohl am Telefon sagte. Daher auch die Anführungszeichen.

Und sonst: Sicher mag die Tatsache, dass die Eltern ein Sexualleben haben, normal sein. Aber ich bitte dich: Möchtest du es wirklich wahrnehmen? Die Vorstellung der laut stöhnenden, den Akt ausführenden Eltern im Nebenzimmer widert mich ehrlich gesagt schon an - ja.

[ nachträglich editiert von 2red ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 12:36 Uhr von 1234321
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich habe erst mit ü27 erfahren, das einige wenige Frauen unter umständen stöhnen. Viele Leute (50%) sind beim sex still und leise.

Und deshalb kann man der Schülerin keinen Vorwurf machen.
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:27 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@mccantor: nein, da irrst du dich. es ist beides richtig. ES genauso wie SIE. man kann beides verwenden. steht sogar im duden. wenn man von dem mädchen als objekt spricht, wird ES verwendet, aber wenn man von dem mädchen als subjekt spricht, wird SIE verwendet. da es aber grammatisch im satz keinen unterschied macht, ob man bei einem mädchen von objekt oder subjekt spricht, ist daher beides korrekt. ich persönlich bevorzuge die variante mit das mädchen -> SIE. immerhin sprechen wir hier von einem menschen und nicht von einem gegenstand!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 17:01 Uhr von GulfWars
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eltern und Lehrer haben niemals Sex: Nie nie niemals!!!

Oder warum bin ich gebohren? :D
Kommentar ansehen
28.01.2012 20:28 Uhr von zymox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@GulfWars: Du kannst in der Nase bohren!
Letztens habe ich in die Wand gebohrt!
Meine Tochter wurde geboren.
Kommentar ansehen
29.01.2012 12:00 Uhr von hboeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GulfWars: Wenn du schon "geboHren" benutzt dann aber "gebohrt" !!
Ansonsten "geboren" ohne "H" !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?