28.01.12 09:45 Uhr
 544
 

München: Unheimlich - So schaut "Jopie" Heesters Ruhestätte im Moment aus

Der Anblick der Grabstätte auf dem Münchner Nordfriedhof, wo seit Dezember 2011 der berühmte Johannes "Jopie" Heesters begraben liegt, macht die Fans traurig. Unheimlich und sehr einsam wirkt die Grabstelle inmitten der hohen Mauern.

Die Witwe des verstorbenen Heesters äußerte sich auf Nachfrage zu dem Zustand des Grabes. Kränze und Grabschmuck habe sie entfernen lassen und wollte ursprünglich alles gleich bepflanzen. Die Witterung ließe dies jedoch momentan nicht zu. Zweige sollen das Grab demnächst schmücken.

Im kommenden Sommer sollen viele Blumen die letzte Ruhestätte Heesters´ verzieren. "Es wird alles ganz schön gemacht," versprach die Witwe des Entertainers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, Grab, Johannes Heesters, Ruhestätte
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 09:45 Uhr von olaf38
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wirklich sehr unheimlich, ich werde mir das Grab mal anschauen gehen. Mal schauen, ob jetzt wenigstens schon Tannenzweige darauf sind.
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:41 Uhr von Sonny61
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
scheint sich ja die Meinung des Volkes über die Ehefrau zu bekräftigen!
Kommentar ansehen
28.01.2012 16:14 Uhr von olaf38
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das finde ich auch. Aber ich bin mir sicher, die Presse wird bald einen Schwachpunkt der Witwe finden....
Kommentar ansehen
24.02.2012 13:20 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: Ich habe erst gelesen "Unheimlich- So schaut Jopie im Moment aus".. obwohl nee das möchte ich lieber gar nicht wissen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?