28.01.12 09:36 Uhr
 16.655
 

So stellte man sich das mobile Telefonieren im Jahr 1920 vor

Eigentlich könnte man meinen, dass das Anrufen über ein Mobiltelefon eine Idee der heutigen Zeit ist. Doch schon in den 20er Jahren machten sich Menschen Gedanken darüber.

W.W. Macfarlane aus Philadelphia hatte damals schon den Prototyp eines Mobiltelefons entwickelt.

Er nannte das Gerät "The Portable Stovepipe Wireless Telephone". Interessant fand man wohl damals auch, mit diesem Gerät aus einem Auto anrufen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telefon, Mobilfunk, Erfindung, Rückblick
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2012 11:03 Uhr von Galerius
 
+9 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:04 Uhr von c3rlsts
 
+78 | -10
 
ANZEIGEN
@Galerius: Wäre er der Steve Jobs der 20er gewesen, dann hätte er das Teil nicht selbst entwickelt, sondern sich auf eine Bühne gestellt und das präsentiert, was andere entwickelt haben ;)

Steve Jobs war ein guter Präsentator und Geschäftsmann. Mehr nicht. (Und an die Jobs-Fans: Es IST so. Das denk ich mir nicht aus, das steht sogar in seiner Biographie - Steve Jobs hatte niemals mehr mit Entwicklung am Hut außer zu sagen, ob er was gut findet oder nicht)
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:04 Uhr von freaked
 
+54 | -12
 
ANZEIGEN
@Galerius: Gottverdammt, Jobs hat das Mobiltelefon nicht erfunden! Und er war auch kein Visionär und erst recht kein Genie. Er hat (hatte) einfach nur ein Händchen dafür vielen Leuten für viel Geld viel Scheiße verkaufen zu können bei gleichzeitig höchster Ausbeutung von noch viel mehr Menschen auf der anderen Seite des Globus.
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:31 Uhr von JustMe27
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kennt jemand den 32. Mai von Erich Kästner? Da kommt auch ein Mobiltelefon vor. Es gibt so viele Autoren und Visionäre, die das folgerichtig kommen sehen haben.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 13:35 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ups^^: Der 35. Mai natürlich^^ Zur Info, das Buch ist von 1932...

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 14:39 Uhr von KifKif
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@freaked: du hast die Biografie von Jobs zumindest bei Apple perfekt in einem Satz auf den Punkt gebracht.

Besser und deutlicher kann man es nicht erklären
Kommentar ansehen
28.01.2012 16:15 Uhr von Botlike
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Keine Angst, bald sind die Mobiltelefone auch wieder so groß. Wir waren ja mal bei der Größe einer Streichholzschachtel angekommen, aber mittlerweile braucht man ja ein riesiges Display, sodass man das Handy schon nicht mehr in die Hosentasche kriegt.
Kommentar ansehen
28.01.2012 17:28 Uhr von kingoftf
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@freaked: Na klar, die anderen beuten nicht aus, nur Apple

Träum weiter.......
Kommentar ansehen
28.01.2012 18:12 Uhr von buluci
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Para_shut: ich kann dir nur Recht geben, jedesmal, wenn ich so ein Riesen Touch-Display-Ding in den Fingern hab, muß ich immer wieder feststellen, was für ein Riesen Wirr-Warr das ist, bis man da mal zu dem kommt, was man genau möchte. Und der Hit ist noch dabei, daß man das Ding mit dem größten Fingerspitzengefühl anfassen muß, weil man sonst wieder versehentlich (nicht nur bei mir, sondern auch bei den Besitzern) irgendwas getoucht hat und ganz woanders gelandet ist. Bis man dann wieder zurück gefunden hat... oohh Hacker, dann hat man schon gar keine Lust mehr dazu.

[ nachträglich editiert von buluci ]
Kommentar ansehen
28.01.2012 18:41 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ buluci: dann solltest du und die anderen besitzer die du meinst unbedingt mal an eurer fingerfertigkeit arbeiten.... ich hab auchn touchscreen handy und absolut null probleme damit.... komme auch nicht aus versehen in nen anderes menü oder sonen schmarn....

wenn man was nicht kann wird direkt die sache an sich mies geredet. statt sich mal an die eigene nase zu packen und festzustellen, dass man einfach zu unfähig ist...
Kommentar ansehen
28.01.2012 20:07 Uhr von moloche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der Wahnsinn ist: das irgendwann im Jahre 2100 im Kollektivgedächtnis eine Nachricht auftaucht "so stellte man sich im Jahre 2012 die Zukunft vor" und das gesammte Kollektiv lacht.
Kommentar ansehen
28.01.2012 20:30 Uhr von svhelden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeugen Jehovas schrieben schon 1919 in ihrem Propagandablatt „Das Goldene Zeitalter“, es würde „spätestens in wenigen Jahren ... billige Mobiltelefone“ geben, die „Ferngespräche in jeden Teil der Welt zu äußerst geringen Kosten“ ermöglichen. (Da sieht man auch, was sie unter "wenigen Jahren" verstehen, wenn sie behaupten, dass das Ende der Welt kurz bevorsteht. ;) )
Kommentar ansehen
28.01.2012 21:43 Uhr von Botlike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101: Ich habe schon Frauen gesehen, die mit dem Handy schneller tippen konnten, als mit ner ordentlichen PC-Tastatur. Trotzdem sind die Dinger einfach zu klobig für die Hosentasche. Und wenn man dann noch nen Schlüsselbund oder so in der gleichen Tasche hat, macht man sich das Display kaputt. Ein Freund ovn mir hat sein Handy deshalb in ner Lederhülle. Jetzt darf er jedes Mal das Handy aus der Tasche holen und die Hülle entfernen, wenn er die Uhrzeit wissen will. Praktisch ist das nicht.
Kommentar ansehen
28.01.2012 21:49 Uhr von -lord-infamous-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Botlike: Das die geistige Herausforderung, das Handy nicht in die selbe Hosentasche wie die Schlüssel zu packen so enorm ist, ist also auch die Schuld der modernen Bauweise von Mobiltelefonen?
Kommentar ansehen
29.01.2012 00:59 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101: >dann solltest du und die anderen besitzer die du meinst unbedingt mal an eurer fingerfertigkeit arbeiten....
... mies geredet, statt sich mal an die eigene nase zu packen und festzustellen, dass man einfach zu unfähig ist...<

Könntest Du vielleicht mal damit aufhören, Leuten mangelnde Fingerfertigkeit vorzuwerfen, die Du nicht kennst?!
Und könntest Du vielleicht mal damit aufhören, Leuten Fingerübungslektionen anzudienen, die noch was anderes zu tun haben, als ein Smartphone in ihren Lebensmittelpunkt zu rücken?!

Auch bei bester Fingerfertigkeit passiert es durchaus öfter, dass Dinge aufgerufen werden, die man gar nicht aufrufen wollte. Das passiert auch Kiddies, die täglich zehn Stunden mit dem Phone rumspielen. Nur stört´s die nicht, weil das Phone ihr Ein und Alles ist.

Mir ist ein Stift-gesteuertes Handy auch lieber, eben weil man es bedenkenlos in die Hand nehmen kann, wie man will und nicht aufpassen muss, dass man nicht auf´s Display patscht (wo noch dazu Dank Klavierlackoptik dauernd die Fettfinger zu sehen sind).
Kommentar ansehen
29.01.2012 05:20 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lord infamous: Sicherlich kann man sich das denken, aber ich habe auch schon gesehen, dass ein Smartphone durch das Stoßen gegen eine Tischkante (während es in der Hosentasche war) gesplittert ist. Auch, wenn man auf der Arbeit oder so mal schnell was einstecken muss, kann es immer mal passieren.

Es geht halt nichts über die guten "alten" Nokias, diese Funpics über die Unzerstörbarkeit derer geistern nicht umsonst zu Hülle und Fülle im Netz rum.
Kommentar ansehen
29.01.2012 06:48 Uhr von MacGT