27.01.12 19:10 Uhr
 147
 

Griechenland: Einigung über Schuldenschnitt noch vor EU-Gipfel am Montag

Griechenland ist wohl auf dem Weg, mit seinen Gläubigern einen Schuldenschnitt zu erreichen. Dies solle noch vor dem EU-Gipfel am kommenden Montag geschehen.

Charles Dallara, Geschäftsführer des Internationalen Bankenverbandes, traf am Abend auf Griechenlands Premierminister Lucas Papademos und auf Finanzminister Evangelos Venizelos.

Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, sagte, dass man wohl eine Lösung des Problems finden würde. Gegenüber ntv sagte Ackermann, dass man auf nahezu 70 Prozent der Forderungen verzichten würde.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Griechenland, Gipfel, Einigung, Montag, Schuldenschnitt
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2012 19:10 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass die Geschichte gut ausgeht und gerade wir als einer der größten Bürgen da unbeschadet rauskommen. Vielen Dank dafür schon einmal nach Berlin.
Kommentar ansehen
27.01.2012 20:40 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
morkelkind: hast du das aus deiner BILD-sammlung zusammengefasst?

propagandaopfer
Kommentar ansehen
30.01.2012 12:33 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
morkelkind: macht anscheinend auch keinen wirklichen Unterschied.


Wenn du weniger auf die Propaganda der Medien hören und dich mehr selbst informieren würdest, wüsstest du dass das griechische Volk mindestens genauso das Opfer in dieser Sache ist wie wir.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?