27.01.12 16:26 Uhr
 579
 

Kinderarmutsstatistik schöngeredet?

Die neuesten Verlautbarungen der Bundesagentur für Arbeit und der Arbeitsministerin, wonach die Kinderarmut sinkt, ist nach Meinung des Kinderschutzbundes mit Vorsicht zu genießen. Von 2006 bis 2011 sei offiziell ein Rückgang von 257.000 Kindern, die von Hartz-IV leben, was 13,5 Prozent entspricht, zu verzeichnen(ShortNews berichtete).

Somit war der Rückgang der Hartz-IV-Kinder noch geringer als der Rückgang der erwerbsfähigen Hartz-IV Bezieher im gleichen Zeitraum (knapp 16 Prozent). Die Kinder schaffen es also nur weg von Hartz-IV, wenn es ihre als schwer vermittelbar geltenden Eltern schaffen.

Besonders weist der Kinderschutzbund darauf hin, dass die Zahl der unter 15-jährigen seit 2006 um 750.000 gesunken ist, wodurch sich die oben genannte Zahl von 257.000 relativiert. Die Hartz-IV-Quote ist demnach bei den unter 25-Jährigen nur um 1,5 Prozent gesunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masteroftheuniverse
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Hartz IV, Statistik, Kinderarmut, Kinderschutzbund
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben
Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2012 16:26 Uhr von masteroftheuniverse
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ein schönes Beispiel für Statistikmanipulationen der Bundesregierung.
Der Rückgang beträgt absolut 1,5% und wird uns verkauft als 13,5%.
Kommentar ansehen
27.01.2012 17:45 Uhr von artefaktum
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hartz-IV-Kinder? Was für ein schlimmes Wort.
Kommentar ansehen
27.01.2012 18:01 Uhr von Sonny61
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Keiner redet über die geburtenschwachen Jahrgänge!
Kommentar ansehen
27.01.2012 18:39 Uhr von 1234321
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss nicht jedes Ungeziefer ausrotten. Irgendwann bleiben nur noch arrogante Arschlöcher übrig, und wohin das führt, haben wir 1938 schon gesehn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben
Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?