27.01.12 14:47 Uhr
 275
 

Wetzlar: Unbekannte deponieren Handgranate in Spielzeugabteilung

Im hessischen Wetzlar wurde nun in einer Spielzeugabteilung eines Kaufhauses eine Handgranate entdeckt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte direkt Kinder schädigen wollte. Die Handgranate war "mit hoher Wahrscheinlichkeit" scharf und wurde auf dem Boden der Abteilung gefunden.

Von dem Täter fehlt jede Spur. Nun sollen Videoaufnahmen ausgewertet werden. Bereits in den letzten Tagen fand man in der Region scharfe Panzermunition. Ob ein Zusammenhang besteht, ist noch unklar.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Täter, Spielzeug, Kaufhaus, Handgranate
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2012 14:51 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte eine: Katastrophe geben können. Wenn man denjenigen fängt, müsste er wegen Mordversuch angeklagt werden. Terroristischer Hintergrund?
Kommentar ansehen
27.01.2012 15:19 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommen einige in Frage , Kinderhasser , Terroristen oder Erpresser.
Wer hat schon Zugang zu scharfer Munition , hoffentlich
kriegen die das Schwein .
Kommentar ansehen
27.01.2012 15:34 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
eine irkliche schlamperei unseres staates, wenn es ein deutscher täter sein sollte. handgranaten sind eingentum des staate (bundeswehr) und sollte aus sicherheitsgründen nicht an privatpersonen gelangen. aber da ja ganz europa offen ist, kann jeder x-beliebige idiot in besitz solch einer waffe kommen.

ich kann jetzt noch nicht einmal beurteilen und abschätzen, was in diesem falle das richtige strfmaß wäre.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?