27.01.12 08:19 Uhr
 6.662
 

München: Bäcker verkauft "süchtigmachende" Cannabis-Krapfen

Eine Bäckerei und Konditorei verkauft unter anderen auch in Filialen in München, in der Endphase der Faschingszeit, Cannabis-Krapfen.

Diese Krapfen sollen süchtig machen, interpretiert die Geschäftsführung die ungewöhnliche Art von Krapfen. Allerdings mit einem Lächeln auf den Lippen.

Die Cannabis-Krapfen sind mit einer Creme gefüllt, in der ein Hanfanteil steckt. Bedeckt werden die Krapfen mit Hanf-Nüssen. Weder die Creme noch die Nüsse können zu einem Rausch führen, der Wirkstoff der Droge komme in den Krapfen nicht vor, versicherte die Bäckerei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Region, Cannabis, Bäcker, Bäckerei, Fasching
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2012 08:41 Uhr von lala1976
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: Cannabis bald legalisiert wird, dann ist es nicht mehr so der Renner... :-)
Kommentar ansehen
27.01.2012 08:58 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Und sowas in Bayern! Verbieten! Sicherheit! Den Bäcker aufhängen, zur Abschreckung für andere Bäcker! Verbieten! Sicherheit!
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:09 Uhr von Jem110
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde: den Titel zur News richtig bescheuert!
Man denkt da wie wunder und was und dann so eine News!

Perfekt!?!?!?!?
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:16 Uhr von thatstheway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ja, ja die Werbung: es kommt immer wieder auf die richtige Werbung an,
da kann man dann sogar Kühlschränke am Nordpol verkaufen.
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:16 Uhr von Peter323
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
uh oh: auch noch in Bayern... Dort das Wort Drogen oder gar Cannabis in den Mund nehmen und du wirst gleich verhaftet und gevierteilt :)
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:17 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ZiemlichBelanglos: Hanf und Hopfen sind genetisch eine Familie, und letzteres ist in Bayern doch recht beliebt.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:28 Uhr von olaf38
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
thatstheway aber der Titel soll doch neugierig machen. Stell Dir vor ich hätte diesen Titel genommen: "München: Bäcker hat zur Faschingszeit neue Krapfen im Angebot"
wer bitte klickt diese News an?

Aber im Titel ist süchtigmachende... in ";" gesetzt, da hätte Dir schon ein Licht aufgehen müssen, das es sich natürlich nicht um Drogen-Krapfen handelt... :-)
Kommentar ansehen
27.01.2012 09:33 Uhr von olaf38
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sorry thatstheway: ich meine natürlich Jem110
Kommentar ansehen
27.01.2012 10:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Quatsch: "Dort das Wort Drogen oder gar Cannabis in den Mund nehmen und du wirst gleich verhaftet und gevierteilt :) "

Hier heißts doch: Hopfen und Hanf, Gott erhalts...oder so.


Wie sang schon Söllner:
"Mei Vadda hot an Marihuana-Baam,
Seit dem is der Typ wieder gonz normal.
Mei Vodda raucht jedn Tog a Hand vui Shit,
Und i als braver Bua, I raach natürlich mit!"

:-))
Kommentar ansehen
27.01.2012 12:20 Uhr von mardnx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich mag eigentlich keiin süßes aber das würde ich essen B)
Kommentar ansehen
27.01.2012 17:34 Uhr von Dr.Ogen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
is hanfnuss das bayrische wort für hanfsamen?!
Kommentar ansehen
27.01.2012 19:45 Uhr von wine2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so ne drecks scheisse! nich ma gut breit macht der dreck

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?