27.01.12 07:53 Uhr
 772
 

Forscher entdeckten: Der Archaeopteryx hatte schwarze Federn

Ein Wissenschaftlerteam aus Deutschland und den USA haben eine 150 Millionen Jahre alte Feder eines Archaeopteryx genauer unter die Lupe genommen.

Diese versteinerte Feder wurde vor 150 Jahren in Deutschland gefunden. Nun gelang den Wissenschaftlern die Melanosome, die pigment-produzierenden Zellen, zu isolieren. Die Wissenschaftler sind sich zu 95 Prozent sicher, dass diese Feder früher schwarz war. Denn das Melanin erzeugte die dunkle Farbe.

Auch durch Vergleiche mit den Federn heutiger Vögel kamen die Forscher auf diesen Schluss. Ebenso könnte die Anordnung der Melanosome dem Dinosaurier beim Fliegen geholfen haben. Jedoch ist bisher noch unklar, ob er dies wirklich konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Fliegen, Fossil, schwarz, Feder, Archaeopteryx
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2012 08:42 Uhr von kostenix
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
als ich noch jung war: war das mein lieblings"saurier" :)
Kommentar ansehen
27.01.2012 12:00 Uhr von Omertabam
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Lieblingsdino war der Stegosaurus...Ein Panzer im geilen Design... ;)
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:41 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meiner: coelophysis keine ahnung warum ;)
möglicherweise weil er vor 220 millionen jahren schon intelligenter war als manche menschen heute ...lol

hmm frage mich wer gewinnen würde wenn einer gegen george bush schach spielen würde ...gut wahrscheinlich wäre george schon tot bevor er von dem coelophysis die schachregeln erklärt bekommen hätte
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:46 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: wie sie ihn natürlich alle immer erst bunt dargestellt haben^^ bezogen auf heutige vogelarten
man das war der erste fliegende bzw schwebende coelophysis ähnelnde überhaupt drauf geschissen ob bunt oder nicht bei dem evolutionären vorteil der daraus resultiert
ausserdem muss sich die farbgebung auch erstmal ausbilden oO
vielleicht ist in der 10 000 sten generation dann irgendwann auchmal ein bischen dunkles violett dazugekommen^^
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:47 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessante news btw :D
gibt ein plus ;)
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:59 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: naja und wenn man heute bestimmte vogelarten mal etwas näher betrachtet vor allem eben in sachen intelligenz muss man zugeben gute idee evolution *clapclap* scheisintelligent und kann auchnoch fliegen :D
da vinci lilienthal und viel später die wrights haben sich sicher gedacht ey ich bin viel klüger als du bloder vogel
was du kannst kann ich schon lange!
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:40 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@omertabam: der stegosaurus ist doch langweilig
lässt sich nur den ganzen tag die sonne auf seine panzerplatten knallen und frisst niedrig wachsendes pflanzenmaterial :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?