26.01.12 17:51 Uhr
 381
 

Berlin: Einschlägig vorbestrafter Mann missbrauchte 15 Kinder und Jugendliche

Ein 34-Jähriger wurde vom Berliner Landgericht wegen sexuellem Missbrauch von 15 Kindern und Jugendlichen zu sieben Jahren und vier Monaten Haft verurteilt.

Der einschlägig vorbestrafte Mann hatte sich über zehn Jahre hinweg an Kindern und Jugendlichen zwischen drei und 15 Jahren sexuell vergangen.

Die Staatsanwaltschaft hat dem Gericht rund 150 Fälle aufgelistet. Die Übergriffe des Mannes passierten in den Wohnungen der Kinder und einem Gartenhaus des Verurteilten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Kind, Gericht, Missbrauch
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2012 19:01 Uhr von Artim
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@makak: Bei über sieben Jahren Haft, findest du er ist mit einem blauen Auge davon gekommen ?
Kommentar ansehen
26.01.2012 20:31 Uhr von insulaner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kinder missbraucht: Der Täter, ein vorbestrafter noch dazu, hat Kinder im Alter von 3-15 Jahren missbraucht. Ich kann es einfach nicht glauben, dass so ein perverses Schwein nur 7 Jahre Haft bekommen soll. Ich habe selber 3 Kinder. Wenn ich mir vorstelle, dass diesen so etwas widerfahren würde, ich könnte den Kerl umbringen.
Was diese armen Kinder gelitten haben müssen, einfach unvorstellbar, welche körperlichen und seelischen Schmerzen ihnen zugefügt wurden. Wunden, die vielleicht nie verheilen! Was ist mit der Justiz in Deutschland los????
Wer hat denn da Minuspunkte gegeben????? Das ist mir unverständlich!!!
Kommentar ansehen
26.01.2012 20:46 Uhr von Nasa01
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Artim: Kinder im Alter von 3 - 15 Jahren.
Von 3 (!!) bis 15 Jahren.

Ich wiederhols auch gerne noch mal für dich.....

15 Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung bis zum Sprung in die Kiste halte ich für angemessen.
Kommentar ansehen
27.01.2012 10:46 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: Also heute ist wohl Weltkinderfickertag,, da ich in der Newsübersicht gleich mehrere News zu dem Thema lese.

Trauig, dass es nur seiben Jahre Strafe gab. Manche bekommen für eine Vergewaltigung schon 2 jahre, während der Mann heir mehrere Opfer, scheinbar mehrfach, vorzuweisen hat.

Er wird sie wohl kaum nur begrapscht haben, sondern wohl eher richtigen Missbrauch.

Wenn ein Täter einschlägig vorbestraft ist, ist wohl offensichtlich, dass eine geringe Strafe leider keine Einsicht gebracht hat. Weil hier schon mehrfache Straftaten vorliegen, scheint mir Sicherungsverwhrung doch sinnvoll zu sein.

Wieso wirken Geständnisse eigentlich strafmildern? Sollte nicht für ein Vergehen eine bestimmt Strafe stehen? Nur weil ich gestehe, heißt es j anicht, dass ich bereue.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?