25.01.12 21:16 Uhr
 199
 

Hans-Peter Friedrich warnt vor Rechter Gewalt

Im Kampf gegen die Gewalt von Rechts haben sich Vertreter verschiedener Institutionen am gestrigen Dienstag in Berlin getroffen und über Rechtsextremismus in Deutschland beraten.

"Wir müssen Angriffe auf Minderheiten stärker auch als Angriffe auf uns alle begreifen", so Innenminister Hans-Peter Friedrich und Familienministerin Schröder. "Es darf nicht sein, dass Menschen Angst haben vor Gewalttätigkeit von Extremisten", so Friedrich weiter.

Nach der Mordserie der Zwickauer Terrorzelle würden laut einer repräsentativen Umfrage zufolge, 50 Prozent der Türkischstämmigen in Deutschland der Regierung nicht mehr trauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Rechtsextremismus, Hans-Peter Friedrich, Tagung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 21:29 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die Polizei hat andere Nachwuchssorgen: http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 21:34 Uhr von magnificus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Menschen haben Angst vor Gewalt allgemein. Egal von wo.
Die Politniks lassen Rechts und Links überwachen. Nur die eigenen Fehltritte sollen verdeckt bleiben. Vor der Zukunft, die ihr uns aufzwingt haben wir auch Angst.
Kommentar ansehen
25.01.2012 21:36 Uhr von sooma
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
"Es darf nicht sein, dass Menschen Angst haben vor Gewalttätigkeit von Extremisten", so Friedrich weiter.

Korrekt! Er weiss wahrscheinlich selber nicht, wie Recht er damit hat...

---> http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
26.01.2012 00:41 Uhr von F.Steinegger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gewakt gegen Minderheiten: Naja, wenn das so weitergeht, sind wir bald die Minderheit, die beschützt werden muss. Von daher richtig gefordert.

Ach ja, und gegen rechte Gewalt ist auch richtig, schliesslich steht im Koran, dass alle Juden und Ungläubige getötet werden sollen.
Kommentar ansehen
26.01.2012 11:50 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum NUR vor rechter Gewalt: sorry* ... nur um das für diese News mal kurz zu erklären:

"... haben sich Vertreter verschiedener Institutionen am gestrigen Dienstag in Berlin getroffen und über Rechtsextremismus in Deutschland beraten."

D.h., wenn sich Vertreter verschiedener Institutionen treffen, um über Ausländerkriminalität oder über Linksextremismus zu beraten, wird vermutlich entsprechend vor Gewalt aus diesen Ecken "gewarnt" ... bei dieser Veranstaltung betreffs Rechtsextremismus war das aber offenbar nicht das Thema ... also mir zumindest leuchtet das ein ...

Darauf, dass Friedrich auf irgendwelchen anderen Augen blind sei, muss man sich denke ich keine Hoffnungen machen (oder umgekehrt - wie´s halt jeder braucht).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?