25.01.12 20:15 Uhr
 222
 

Thailand: Fetischist mit mehr als 10.000 gestohlenen Dessous erwischt

Ein 48-jähriger Autofahrer wurde in Thailand bei einer Fahndung nach Einbrechern überprüft. Über seine im Fahrzeug mitgeführten Slips und Büstenhalter wunderten sich die Polizeibeamten: Mehr als insgesamt 1.000 Dessous lagen im PKW des Mannes.

Als sich die Beamten in der Wohnung des Fetischisten nach weiterem Diebesgut umsahen, stellten sie dort weitere 10.000 Teile von Damenunterwäsche sicher. Es stellte sich heraus dass das komplette Sortiment gestohlen war.

Das Verhör des 48-Jährigen ergab, dass der Mann von seinem 18. Geburtstag an Dessous sammelte. Dieser Leidenschaft ging er über 30 Jahre lang nach. Zudem wurde er wegen eines Einbruchsversuchs in Bangkok verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Diebstahl, Thailand, Dessous, Fetischist
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 20:15 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Original geht zwar nicht hervor, dass es sich um getragene Damenunterwäsche handelte. Aber gerade diese macht eigentlich erst die fetischistische Neigung aus...
Kommentar ansehen
25.01.2012 22:02 Uhr von thatstheway
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich gar nicht gewusst, das sich das gallische Suppenhuhn und Teutates in Thailand vergnügen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?