25.01.12 18:48 Uhr
 306
 

Fremdgeher und Charmeure: So lasterhaft lebten die Mitglieder des DDR-Politbüros

Eigentlich sollten sie Vorbilder sein, doch was nun so nach und nach ans Licht kommt, zeichnet doch ein gänzlich anderes Bild. Die Rede ist von den Mitgliedern des Politbüros der DDR und ihrem Liebesleben.

So waren zahlreiche Affären an der Tagesordnung. Zum Beispiel die Honeckers - nach außen ein Traumpaar, pflegten Margot und Erich in Wahrheit mehrere Affären. Selbst ihre Hochzeit kam nur durch Margots Schwangerschaft und damit auf Weisung von Walther Ulbricht zustande.

Weiterer prominenter Vertreter bei diesem Thema war der FDGB-Chef Harry Tisch. Besonders wenn er Kongresse besuchte, soll er seine Frau hemmungslos betrogen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, DDR, Erich Honecker, Geheimakte, Walter Ulbricht
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 18:55 Uhr von symphony84
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
OMG: Man sieht hier deutlich wie billig "BILD" ist. Sie tun so, als wenn heute alles besser und vorbildlicher ist. Poltik ist Macht, nicht mehr und nicht weniger. So haben das die Könige auch schon gemacht.
Kommentar ansehen
25.01.2012 21:11 Uhr von thatstheway
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was erwartet ihr: von der Führungen in den ehemaligen Oststaaten, die lebten in Saus und Braus auf Kosten der vielen Arbeiter im Volk.
Und jetzt sagt mir mal was heute anders ist ?
Dem einfachen Volk wird vorgegaukelt frei zu sein, aber jeder hängt an der Nadel des Kapitalismus, der eine mehr der andere weniger.
Kommentar ansehen
27.01.2012 12:12 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@symphony84: -- "Man sieht hier deutlich wie billig "BILD" ist. Sie tun so, als wenn heute alles besser und vorbildlicher ist. Poltik ist Macht, nicht mehr und nicht weniger."

Genaugenommen ist diese BILD-Glosse nur ein weiterer Bestandteil ihrer Propaganda gegen die Linken. Die Brücke Linke=DDR=Stasi haben sie ja schon in den Köpfen ihrer Leser verankert.

Daß genau das gleiche in jedem mehr oder weniger korrupten Staat abgeht - ganz unabhängig von der politischen Richtung - dürfte eigentlich jedem klar sein. So was findet ja selbst in großen Unternehmen statt: die Versicherungsbranche sei hier exemplarisch genannt, die offenbar gerne Kundengelder mit Nutten und Megaparties verprasst. Maschmeier sei als hier herausragendes (und politisch gehätscheltes) Beispiel hervorgehoben: dessen Parties wurden desweilen sogar mit Steuergeldern mitfinanziert!

Durch eine solche Glosse wird das Thema dann aber gerne ausgeblendet, um nur einen zu diskreditieren. (Wulff ist auch so ein Thema.) Kleines 1x1 der AgitProp, sozusagen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?