25.01.12 12:05 Uhr
 291
 

SPD-Chef lehnt rot-rot-grüne Regierung ab: "Für Deutschland unverantwortlich"

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat ein rot-rot-grünes Bündnis für eine Bundesregierung kategorisch ausgeschlossen. Eine derartige Koalition wäre "für Deutschland unverantwortlich".

Gabriel bezeichnet die Linke als absolut unberechenbaren Partner, denn die Partei sei intern zu zerstritten.

Der SPD-Chef will im Hinblick auf die nächste Wahl auch die Werbung anders fahren und eine Art "Bürgerparteitag" veranstalten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Chef, SPD, Regierung, Koalition, Sigmar Gabriel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Außenminister Sigmar Gabriel fordert "direkte Verhandlungen" mit Nordkorea
Laut Sigmar Gabriel trägt Angela Merkel Mitschuld am AfD-Erfolg
Sigmar Gabriel warnt vor AfD: "Dann haben wir im Reichstag wieder echte Nazis"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 12:09 Uhr von quade34
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ob der Dicke das: in 2013 noch weiß? Wenn der auf den Thron will, ist ihm doch jede Stütze recht.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:31 Uhr von FlatFlow
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar: geht das nicht, weil man dann einige Punkte die man versprochen hat auch umsetzten müsste. Außerdem man kann heute schon sagen, dass es wohl zu eine großen Koalition kommen wird, weil Rot+Grün genau sowenig wie CDU+FDP nicht reichen werden.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:31 Uhr von Clemens1991
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Altes Sprichwort Wer hat und verraten???

DIE SOZIALDEMOKRATEN!


____

Ich würde niemals die SPD wählen, damit schaufeln wir nur unser eigenes Grab bei deren Politik!

Wer hat Hartz4 eingeführt???
Wer brachte uns den Afghanistan Krieg??

Denkt dran!
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:38 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Stimmt! Stimmt! Wenn SPD und Grüne mit dabei wären, wäre das tatsächlich unverantwortlich für Deutschland.

=8-D

*scnr*

Aber mal ernsthaft: eine andere Aussage hätte ich von Gabriel als leitendes Mitglied des neoliberalen Seeheimer Kreises gar nicht erwartet. Der Kerl ist voll auf der Schröder-Agenda-Linie - auch wenn er derzeit einen auf volkszugewandtem Sozialdemokraten macht.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:45 Uhr von Thingol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Große Koalition: kommt so oder so. Für SPD viel einfacher als sich in einer Rot-Rot-Grüner Koaliton rumzuschlagen.
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:12 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gabriel hat sich schon ein Schlupfloch geschaffen: "Gabriel bezeichnet die Linke als absolut unberechenbaren Partner, denn die Partei sei intern zu zerstritten."

Bei der nächsten Bundestagswahl wird die Linke möglicherweise nicht mehr "zerstritten" sein, was dann den Weg für Rot-Rot offen lässt.

Was für mich viel interessanter ist, ist die Frage, ob wir nach der nächsten Bundestagswahl ein 4- oder 5-Parteiensystem haben werden? Und welches die Parteien sein werden und vor allem, welche Koalitionsoptionen es dann geben wird.

Schaffen es die Piraten? Schafft es die FDP? Oder werden sich die Liberalen in Zukunft mit der Rolle der außerparlamentarischen Opposition zufrieden geben müssen?

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:26 Uhr von thatstheway
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Egal wer ! an die Regierung kommt.
Keine der jetzt bestehenden Parteien ist geeignet
die BRD verantwortungsvoll und zum Wohl des Volkes,
das sie ja gewählt hat ?, zu regieren.
Kommentar ansehen
26.01.2012 11:37 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für eine Demokratie ? In der es keine Alternative zur derzeitigen Regierung gibt ? Rot-Grün wird es nicht schaffen ohne die Linken. Und die SPD überholt bis zum nächsten Jahr nie und nimmer die CDU. Also haben wir wieder vier Jahre lang "Konsens" im Bundestag. Widerlich.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Außenminister Sigmar Gabriel fordert "direkte Verhandlungen" mit Nordkorea
Laut Sigmar Gabriel trägt Angela Merkel Mitschuld am AfD-Erfolg
Sigmar Gabriel warnt vor AfD: "Dann haben wir im Reichstag wieder echte Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?