25.01.12 11:50 Uhr
 292
 

Düsseldorf: Schon 50 geklaute Gullydeckel im neuen Jahr zu beklagen

Einen sprunghaften Anstieg geklauter Gullydeckel verzeichnet die Stadt Düsseldorf. So wurden in den ersten Wochen des noch jungen Jahres bereits 50 Stück geklaut.

Besonders oft schlagen die dreisten Diebe demnach in ruhigen Seitenstraßen oder unbewohnten Straßenzügen zu. Über die dabei entstehende Gefahr machen sie sich scheinbar keine Gedanken.

Zum Glück gibt es bislang keine Verletzten oder finanzielle Schäden zu beklagen, denn die Stadt sorgt bei entdecktem Diebstahl recht schnell für Ersatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Gefahr, Düsseldorf, Diebstahl, Ersatz, Gully
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2012 12:02 Uhr von gravity86
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nur der Anfang nicht mehr lange und es werden Bahnschienen und ganze Brücken geklaut, wie in Polen. Altmetall wird immer wertvoller - man müsste den Handel entsprechend stärker überwachen, damit solches Diebesgut nicht einfach auf dem nächsten Schrottplatz zu Geld gemacht werden kann...

[ nachträglich editiert von gravity86 ]
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:02 Uhr von architeutes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder: solche Räuber die es auf Eisen und Edelmetall abgesehen
haben und dieses in den Osten Europas bringen .
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:24 Uhr von thatstheway
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Aus Eisen macht: man - kugeln
bzw. Munition, das wird dann in den vorderen Orient von gewissen Sypathiesanten verschoben damit die Unruhen weiter
aufleben können.
Also nicht in der falschen Richtung suchen, könnte ja sein dass das bei jemanden im Keller oder in der Garage gehortet wird bevor es seiner bestimmung zugeführt wird.
Kommentar ansehen
25.01.2012 12:28 Uhr von akaM4
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
keine finanzielle Schäden also versteh ich das richtig:
die gullydeckel werden wegen ihren "altmetall"wert gestohlen, aber der stadt düsseldorf hat keine finanziellen schäden zu beklagen!? hää?
Kommentar ansehen
25.01.2012 13:38 Uhr von gravity86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
akaM4: der Autor meint wohl eher Sachschäden, die durch Unfälle verursacht wurden "keine Verletzten oder finanzielle Schäden" ergibt sich schon aus dem Kontext mit den Verletzten... hast aber Recht, finanzieller Schaden ist ja schon alleine durch den Diebstahl entstanden... Müsste in Sachschäden geändert werden...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?